Schwerpunkte

Big Data und Informationsmanagement

Data Mining Cup

Seit 2002 nehmen studentische Teams erfolgreich am Data-Mining-Cup, einem jährlich international ausgetragenen Wettbewerb teil. Data Mining ermöglicht das Aufdecken von Mustern in Massendaten und somit in kommerziellen Anwendungen gewinnbringende Prognosen und Aktionen im Marketing. Im Wettbewerb der studentischen Datenanalysten gewinnt das Team, das aus den vorgegebenen Daten die am besten zutreffenden Vorhersagen generiert.

Am 20. Data Mining Cup haben sich die Teams unseres Fachbereichs sehr gut geschlagen. Von den 150+ Teams aus 28 Ländern wurden die besten 10 Team nach Berlin eingeladen und durften am Retail Intelligence Summit 2019 teilnehmen und ihre Ergebnisse dort in Form eines Posters und eines Vortrags vor dem Auditorium präsentieren.

Allein durch die Teilnahme war bereits klar, dass eine Platzierung in den Top 10 gelungen war. Die genaue Platzierung wurde am Abend bekannt gegeben. Auf den 7. und 4. Platz können wir als Fachbereich sehr stolz sein, denn die Konkurrenz kam u.a. von ETH Zürich, TU München, RWTH Aachen, KIT. Letztere Platzierung bedeutet auch, dass das beste deutsche Team aus unserem Fachbereich kam (gleichzeitig zweitbestes europäisches Team).

Bernd Krause
wurde von den Organisatoren noch mit einem besonderen Geschenk für sein langjähriges und erfolgreiches Engagement im Rahmen des Data Mining Cups bedacht.

Pressemitteilung der Prudsys AG: 
https://www.pressebox.de/pressemitteilung/prudsys-ag/DATA-MINING-CUP-2019-Studenten-aus-Iowa-gewinnen-im-Jubilaeumsjahr/boxid/963782

Bilder auf Twitter: https://twitter.com/HSAnhalt

partiMAN - der Partizipationsmanager zur kollaborativen Entscheidungsfindung

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Prototyps, der als WebGIS-basiertes modular aufgebautes System entwickelt wird, das nutzerbasiert auf alle Formen der Online-Beteiligung individuell konfiguriert werden kann. Da in Zukunft eine aktive Beteiligung der an Planungsprozessen (z.B. Raum- und Bauleitplanung) Beteiligten immer mehr an Bedeutung gewinnen wird, soll mit Unterstützung dieses neuen Werkzeugs die Bearbeitung von Einwendungen in Planungsverfahren beschleunigt sowie die Transparenz und Akzeptanz dieser Verfahren erhöht werden. Detaillierte Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projektwebseite.