Ein Hauch von Ostasien

Über 70 Bambusarten und -sorten wurden 1998 hier aufgepflanzt. Nach zehnjährigem Test von Wuchsverhalten und Winterhärte wurden Empfehlungen für den Einsatz in der Landschaftsarchitektur publiziert.
Besonders erwähnenswert sind die Ausläufer treibenden Bambus-Sorten Phyllostachys vivax ‘Jiantonquing‘, Phyllostachys aureosulcata f. spectabilis und Phyllostachys heteroclada ‘Straightstem‘.
Ein Baumblock aus japanischen Blütenkirschen (Prunus subhirtella ‘Autumnalis‘) unterstreicht das fernöstliche Gartenflair. Inzwischen ist aus dem ausläufertreibenden, hohen Bambus ein exotisch wirkender Hain entstanden, durch den sich schmale Erlebnispfade schlängeln.