Coppicing im Haselbusch

Coppicing ist das Auf-den-Stock-Setzen von Gehölzen. Dies geschieht wie in den früheren Niederwäldern im Spätwinter. Zunächst ist die Staudenunterpflanzung voll besonnt und wird in den Folgejahren durch den kräftigen Stockausschlag der Gehölze zunehmend beschattet. Es ergibt sich eine sehr dynamische Änderung des gesamten Vegetationsbildes und Artengefüges. Vier Staudenmischungen werden unter alten Haselsträuchern bei unterschiedlichen Rückschnitt-Zyklen getestet.