Berufspraktikum

Servicedokumentation
  • 1. Praktikumsplatzsuche

    Welchen Zeitraum muss das Berufspraktikum umfassen?

    • Praktikumsdauer ist studiengangsspezifisch
    • genaue Festlegungen sind in der jeweiligen Praktikumsordnung festgeschrieben
    • die Teilung des Praktikums in zwei Teile ist möglich, allerdings muss der kürzeste Zeitraum mind. 4 Wochen umfassen – ansonsten keine Anerkennung

    Wo absolviere ich das Berufspraktikum?

    • freie Wahl eines Praktikumsplatzes
    • selbstständige Suche eines Praktikumsplatzes bei einem Unternehmen, Behörde, etc.
    • Anfrage stellen, bewerben usw.

    Welche Vereinbarungen sollte ich mit dem Unternehmen, Betrieb, o.ä. treffen?

    • Abschluss einer Praktikumsvereinbarung zwischen Unternehmen und Praktikant bzw. Hochschule mit folgendem Inhalt:
      • Dauer und Arten der Tätigkeiten zur Erfüllung der Aufgabenstellung des Praktikums
      • Pflichten und Rechte des Unternehmens
      • Pflichten und Rechte der Praktikantin bzw. des Praktikanten
      • Festlegung einer betrieblichen Mentorin bzw. eines Mentors
      • Freistellung während bzw. Unterbrechung des Praktikums
      • Versicherungen
    • Formular „Praktikumsvereinbarung“ ist als Anhang der jeweiligen Praktikumsordnung zu finden
    • Praktikumsvereinbarung wird in zweifacher Ausführung angefertigt und ist vom Praktikanten und Unternehmen aufzubewahren
  • 2. Auswahl eines Hochschulmentors

    Wer ist mein Hochschulmentor (wissenschaftlicher Mentor) während des Praktikums?

    • Hochschulmentor ist eine Lehrperson der Hochschule Anhalt
    • selbstständige Suche eines Hochschulmentors
    • Hochschulmentor je nach Fachgebiet des Praktikums wählen
    • Hochschulmentor durch Unterzeichnung auf der Praktikumsvereinbarung bestätigen lassen
  • 3. Durchführung des Berufspraktikums

    Wie verhalte ich mich bei Krankheit bzw. Fehltagen?

    • Praktikumsbetrieb/-behörde informieren
    • Krankmeldung mit Krankenschein, innerhalb von drei Tagen dem Praktikumsbetrieb/-behörde übergeben
    • Anzahl der Fehltagen und Grund des Fehlens werden vom Praktikumsbetrieb/-behörde der Hochschule mitgeteilt (siehe Formular „Bescheinigung des Unternehmens über das Berufspraktikum“ im  Anhang der Praktikumsordnung)
    • Unterbrechungen d.h. Fehlzeiten sind nachzuholen, ansonsten kann es nur zu einer Teilanerkennung des Praktikums kommen

    Wie verhalte ich mich, wenn Probleme mit dem Praktikumsbetrieb/-behörde auftreten, z.B. ich die vorher vereinbarten Aufgaben, Tätigkeiten nicht ausführen darf, ich überwiegend andere „aufgaben- und fachfremde“ Tätigkeiten ausführen soll?

    • versuchen die Probleme intern mit dem Praktikumsbetrieb/-behörde zu klären
    • kommt es zu keiner Lösung des Problems, kann sich jederzeit an den Hochschulmentor gewandt werden
    • der Hochschulmentor hilft bei der Lösung des Problems
  • 4. Anerkennung des Berufspraktikums

     Wann wird das Berufspraktikum anerkannt?

    • wenn die Anzahl der absolvierten Praktikumswochen mind. der Anzahl der vorgeschriebenen Praktikumswochen entsprechen
    • und der Praktikumszeitraum höchstens zweigeteilt wurde und die Zeiträume mind. 4 Wochen am Stück umfassen
    • und ein Praktikumsbericht (bei Teilung des Praktikums zwei gesonderte Berichte erforderlich!) ordnungsgemäß angefertigt wurde

    Erläuterungen zum Praktikumsbericht:

    • Inhalt - kurze Vorstellung des Unternehmens, Tätigkeitsbericht und Erfahrungsbericht (zeitlicher und inhaltlicher Tätigkeitsbericht)
    • muss vom betrieblichen Mentor unterschrieben/ bestätigt werden, Formular „Bescheinigung des Unternehmens über das Berufspraktikum“ als Anhang der jeweiligen Praktikumsordnung zu finden
    • muss nicht unmittelbar nach Beendigung des Praktikums beim Hochschulmentor abgegeben werden
    • ABER: ohne Abgabe und Bestätigung des Berichtes erfolgt keine Anerkennung des Praktikums – keine Credits
  • 5. Studiengangsspezifische Auflistung der festgelegten Praktikumsdauer und der im Studienablauf vorgesehenen Semesterlage des Praktikums

    Bachelor-Studiengänge

    Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (Praktikumsordnung 2008)

    • mind. 20 Wochen (26 Credits)
    • Praktikum im elterlichen bzw. im eigenen Betrieb wird bis zu einer Dauer von zehn Wochen anerkannt
    • Semesterlage: 6. Semester

    Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (Praktikumsordnung 2015)

    • mind. 20 Wochen (30 Credits)
    • Praktikum im elterlichen bzw. im eigenen Betrieb wird bis zu einer Dauer von zehn Wochen anerkannt
    • Semesterlage: 6. Semester

    Landwirtschaft (Praktikumsordnung 2008 und 2015)

    • mind. 18 Wochen (22 Credits)
    • Praktikum im elterlichen bzw. im eigenen Betrieb wird bis zu einer Dauer von zehn Wochen anerkannt
    • Semesterlage: 8 Wochen am Ende des 2. Semesters, 10 Wochen am Ende des 4. Semester

    Naturschutz und Landschaftsplanung (Praktikumsordnung 2008)

    • mind. 12 Wochen (10 Credits)
    • Praktikum im elterlichen bzw. im eigenen Betrieb wird bis zu einer Dauer von vier Wochen anerkannt
    • Semesterlage: 8 Wochen im 4.Semester, verbleibende Wochen individuell während vorlesungsfreier Zeit organisieren und durchführen

    Naturschutz und Landschaftsplanung  (Praktikumsordnung 2015)

    • mind. 8 Wochen (10 Credits)
    • Praktikum im elterlichen bzw. im eigenen Betrieb wird bis zu einer Dauer von vier Wochen anerkannt

    Ökotrophologie (Praktikumsordnung 2008 und 2015)

    • mind. 16 Wochen (20 Credits)
    • Praktikum im elterlichen bzw. im eigenen Betrieb wird bis zu einer Dauer von acht Wochen anerkannt
    • Semesterlage: beginnend im 5. Semester nach Abschluss der Prüfungsperiode im Februar bis spätestens Ende Juni (6. Semester)

     

    Master-Studiengänge

    Landscape Architecture (Praktikumsordnung 2009)

    • mind. 20 Wochen (25 Credits)
    • Praktikum im elterlichen bzw. im eigenen Betrieb wird bis zu einer Dauer von zehn Wochen anerkannt