Exmatrikulation

Servicedokumentation
  • 1. Informationen zur Exmatrikulation

    Definition:
    Exmatrikulation ist ein Verwaltungsakt, bei dem der Studierende als Mitglied der Hochschule die Hochschule endgültig verlässt.

    Was sind die Hauptgründe für eine „freiwillige“ Exmatrikulation?

    • reguläre Beendigung des Studiums (alle Prüfungen erfolgreich abgelegt)
    • Hochschulwechsel
    • Abbruch des Studiums

    Welche weiteren Gründe gibt es für eine Exmatrikulation?

    • ordnungsgemäße Rückmeldung (inklusive der Zahlung des Semesterbeitrages, der Studiengebühren) ist nicht erfolgt, trotz mehrmaliger Mahnung
    • eine erforderliche Studien- und Prüfungsleistung wurde endgültig nicht erbracht, z.B.
      • bei Prüfungen auch die 2. Wiederholungsprüfung „nicht bestanden“
      • Abschlussarbeit oder Abschlusskolloquium nach 1. Wiederholung „nicht bestanden“
    • Nichteinreichen der Krankenkassenbescheinigung aus eigenem Verschulden, z.B. weil ½ Jahr kein Versicherungsbeitrag gezahlt wurde

    Zu welchem Zeitpunkt erfolgt eine Exmatrikulation?

    • bei erfolgreichem Abschluss des Studiums
      • zu jedem beliebigen Datum des laufenden Semesters, spätestens zum Ende des Semesters
  • 2. Ansprechpartner bei Fragen rund um die Exmatrikulation

    Studentensekretariat/Studierenden-Service-Center

    Standort Bernburg-Strenzfeld, Ansprechpartnerin: Ines Krüger