Verhalten bei krankheitsbedingtem Ausfall

Servicedokumentation
  • 1. Krankheitsfall zum Prüfungstermin

    Was ist zu tun?

    • vom Arzt Krankenschein aushändigen lassen  

    Wen informiere ich im Krankheitsfall?

    • das Prüfungsamt – muss allerdings nur informiert werden, wenn zu dem Zeitpunkt eine Leistung zu erbringen ist bzw. eine Prüfung, für die die Anmeldung bereits erfolgte, bevorsteht

    Wie informiere ich das Prüfungsamt?

    • Formular „Rücktrittserklärung von einer angemeldeten Prüfung“ ausfüllen und mit dem Krankenschein persönlich beim Prüfungsamt abgeben oder in den Briefkasten stecken
    • spätestens drei Tage nach dem Prüfungstermin muss der Krankenschein dem Prüfungsamt vorliegen
    • ggf. bei einer mündlichen Prüfung dem Prüfer per E-Mail oder Telefon Bescheid geben

    Welche Folgen hat die Krankmeldung für mich?

    • Prüfung kann erst im nächsten Semester wiederholt bzw. abgelegt werden, zum nächstmöglich angebotenen Prüfungstermin
    • bei fristgerechter und ordnungsgemäßer Krankmeldung mit Krankenschein erfolgt durch den „Prüfungsausschuss“ die Zustimmung zum Rücktritt von der Prüfung, à Studierende/r gilt damit als nicht zur Prüfung angemeldet (aktuelle Anzahl möglicher Prüfungsversuche bleibt weiterhin erhalten)
    • bei nicht fristgerechter und ordnungsgemäßer Krankmeldung gilt das Nichtantreten zu einer angemeldeten Prüfung als „nicht bestanden“ (ein Prüfungsversuch verstrichen)
  • 2. Krankheitsfall während des Berufspraktikums

    Was ist zu tun?

    • vom Arzt Krankenschein aushändigen lassen  

    Wen informiere ich im Krankheitsfall?

    • das Unternehmen/die Behörde, bei dem/der das Praktikum absolviert wird

    Wie informiere ich das Praktikumsunternehmen/die Praktikumsbehörde?

    • Krankenschein persönlich abgeben, abgeben lassen oder per Post schicken
    • der Krankenschein muss innerhalb von drei Tagen nach der Ausstellung des Krankenscheins beim Praktikumsunternehmen vorliegen

    Welche Folgen hat die Krankmeldung für mich?

    • krankheitsbedingt ausgefallene Praktikumstage müssen nachgeholt werden, ansonsten erfolgt keine komplette Anerkennung der Praktikumszeit (Teilanerkennung)
  • 3. Krankheitsfall zum Leistungsnachweis (LNW)
    • ein Leistungsnachweis ist eine Prüfungsvorleistung und Voraussetzung für die Zulassung zur „eigentlichen“ Prüfungsleistung 
    • i.d.R. bedarf es keiner Anmeldung zum Leistungsnachweis, deshalb muss im Krankheitsfall auch keine Abmeldung erfolgen
  • 4. Krankheitsfall zum hochschulinternen Praktikum

    Was ist zu tun?

    • vom Arzt Krankenschein ausstellen lassen  

    Wen informiere ich im Krankheitsfall?

    • die für das Praktikum verantwortliche Person/Betreuer und
    • die modulverantwortliche Lehrperson (Professor)

    Wie informiere ich?

    • Telefonisch oder per E-Mail eine Vorabinformation geben und später Krankenschein vorzeigen

    Welche Folgen hat die Krankmeldung für mich?

    • der Praktikumstag/ die Praktikumsaufgabe muss nachgeholt werden, weil die Teilnahme an hochschulinternen Praktika Pflicht ist
    • Möglichkeiten der Nachholung:
      • Praktikumstag/Praktikumsaufgabe in einer anderen Praktikumsgruppe (zu einem anderen Termin) nachholen – nur möglich, wenn max. ein Praktikumstag verpasst wurde und andere Praktikumsgruppen an anderen Terminen das Praktikum absolvieren (mit betreffender Lehrperson/Labormitarbeiter absprechen!)
      • Praktikumsaufgabe/-n bzw. gesamten Komplex des Praktikums im nächsten Semester nachholen
    • Hinweis:
      • Labor- und andere interne Praktika sind Bestandteil des jeweiligen Moduls und werden demzufolge in der Regel im Jahresrhythmus angeboten. Die Nachholung kann somit erst im Folgejahr erfolgen.
      • wenn mehr als eine Praktikumsübung verpasst wird, muss das gesamte Praktikum nachgeholt werden
  • 5. Krankheitsfall zum Exkursionstermin
    • die Abmeldung beim Organisator der Exkursion/betreuende Lehrperson sollte erfolgen
    • die Abmeldung über einen Kommilitonen ist zulässig