Wahlpflicht- und Zusatzmodul

Servicedokumentation
  • 1. Was ist der Unterschied zwischen einem Wahlpflicht- und einem Zusatzmodul?
    • im Modulplan sind Pflichtmodule und Wahlpflichtmodule vorgeschrieben, weitere Module können zusätzlich belegt werden (Zusatzmodule)

    Wahlpflichtmodule:

    • Module, die einzeln oder in Gruppen alternativ angeboten werden
    • gibt einen studiengangsspezifischen Wahlpflichtmodulkatalog, aus dem eine bestimmte Anzahl an Modulen gewählt werden muss
    • gewählte Module werden wie Pflichtmodule behandelt, d.h. u.a. auch Anrechnung von Credits für diese Module

    Zusatzmodule:

    • sind für die Erreichung des Studienziels nicht vorgeschrieben
    • können aus dem gesamten Studienangebot der Hochschule gewählt werden
    • keine Anrechnung von Credits für diese Module
    • Zusatzmodulprüfungen werden auf Antrag in das Zeugnis aufgenommen, aber nicht bei der Festsetzung des Gesamtergebnisses berücksichtigt

    Siehe auch § 7 der jeweiligen Studienordnung.

  • 2. Wie viele Wahlpflichtmodule muss ich mindestens belegen?

    Anzahl an zu belegenden Wahlpflichtmodulen ist studiengangsspezifisch in jeweiliger Studienordnung (SO) und Prüfungsordnung (PO) festgelegt:

    • Bachelor Fernstudium Landwirtschaft / Agrarmanagement (SO 2014/PO 2014):
      §  9 Wahlpflichtmodule
    • Bachelor Landwirtschaft (SO 2008/PO 2008 und PSO 2013):
      §  8 Wahlpflichtmodule
    • Master Fernstudium Agrarmanagement (SO 2007/PO 2007 und SO 2010/PO 2010):
      1 Wahlpflichtmodul
    • Master Food and Agribusiness (SO 2008/PO 2008 und PSO 2013):
      7 Wahlpflichtmodule
    • Bachelor Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (SO 2013/PO 2013):
      8-9 Wahlpflichtmodule bzw. mind. 45 Credits
    • Master Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (PSO 2017):
      Keine Wahlpflichtmodule
    • Master Landscape Architecture (SO 2018/PO 2018):
      2 Wahlpflichtmodule
    • Bachelor Naturschutz und Landschaftsplanung (SO 2008/PO 2008):
      6 Wahlpflichtmodule
    • Bachelor Naturschutz und Landschaftsplanung (PSO 2013):
      Wahlpflichtmodule im Umfang von 30 Credits
    • Master Naturschutz und Landschaftsplanung (PSO 2013):
      6 Wahlpflichtmodule
    • Bachelor Ökotrophologie (PSO 2013):
      8 Wahlpflichtmodule
    • Master Ökotrophologie (PSO 2013):
      8 Wahlpflichtmodule
    • Bachelor Fernstudium Ernährungstherapie (SO 2013/PO 2013):
      4 Wahlpflichtmodule
    • Master Fernstudium Ernährungstherapie (SO 2013/PO 2013):
      3 Wahlpflichtmodule
    • Bachelor Naturheilkunde (PO 2018):
      4 Wahlpflichtmodule
  • 3. Kann ich Module aus anderen Studiengängen der Hochschule Anhalt als Wahlpflichtmodul (WPM) belegen?
    • ja im Ausnahmefall, aber über die Anerkennung als Wahlpflichtmodul entscheidet der Prüfungsausschuss - die Anerkennung als Wahlpflichtmodul muss vor der Belegung des Moduls des anderen Studienganges beantragt werden
    • die möglichen Wahlpflichtmodule der verschiedenen Studiengänge sind im jeweiligen Wahlpflichtmodulkatalog und im Modulhandbuch aufgeführt (vgl. Anlage zur SO und Anlage zur PO)
    • in ausgewählten Studiengängen ist es laut Prüfungs- und Studienordnung vorgesehen, dass Wahlpflichtmodule aus (bestimmten) anderen Studiengängen in einer begrenzten Anzahl gewählt werden können
      • bspw. Bachelor Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (SO 2013/PO 2013)
  • 4. Kann ich jedes belegte Modul auf dem Zeugnis vermerken lassen?
    • ja, wenn auch die Prüfung in dem Modul abgelegt wurde
    • zusätzlich belegte Wahlpflicht- und Zusatzmodule können auf dem Zeugnis mit oder ohne Benotung vermerkt werden
    • aus den als Wahlpflichtmodul anerkannten Modulen können die Module bestimmt werden, die mit in die Gesamtbenotung eingehen sollen (entspricht der Anzahl an zu belegenden Wahlpflichtmodulen je Studiengang)
  • 5. Weiterer Hinweis
    • während des Masterstudiums besuchte Wahlpflichtmodule aus Bachelorstudiengängen werden als Zusatzmodule anerkannt (keine Creditanrechnung)