Prof. Dr. Daniela Spiegel

Fachbereich 3 - Architektur, Facility Management und Geoinformation

Prof. Dr. Daniela Spiegel

Daniela Spiegel ist Architekturhistorikerin und Denkmalpflegerin. Sie studierte Kunstwissenschaft, klassische Archäologie und italienische Literaturwissenschaft sowie Denkmalpflege. Sie lehrte und forschte als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin am Fachgebiet Historische Bauforschung sowie an der Professur Denkmalpflege und Baugeschichte der Bauhaus-Universität Weimar. 

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Denkmalpflege, Architektur- und Städtebaugeschichte des 20. Jahrhunderts mit Fokus auf autokratischen Systemen. 2008 wurde sie an der TU Berlin mit einer Arbeit über die Neubesiedlung der pontinischen Sümpfe im faschistischen Italien promoviert (Die Città Nuove des Agro Pontino im Rahmen der faschistischen Staatsarchitektur, Petersberg 2010). Gemeinsam mit Harald Bodenschatz folgte anschließend eine umfassende Studie über den Städtebau des italienischen Faschismus (Städtebau für Mussolini. Auf der Suche nach der neuen Stadt im faschistischen Italien, Berlin 201). Im Rahmen Ihrer 2019 abgeschlossenen Habilitation erforschte sie die Urlaubsarchitektur der DDR (Urlaubs(t)räume des Sozialismus. Zur Geschichte der Ferienarchitektur in der DDR, Berlin 2020). 

Seit 2019 lehrt sie als Professorin für Baugeschichte und Denkmalpflege an der Hochschule Anhalt in den BA- und MA-Studiengängen Architektur sowie den beiden MA-Studiengängen Denkmalpflege und Architectural and Cultural Heritage (MACH).

Daniela Spiegel ist Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V. (AKTLD)

Team

Aktuelle Forschungsprojekte:

Publikationen [PDF]