Forschungs- und Technologietransferzentrum

Das Forschungs- und Technologietransferzentrum (FTTZ) als zentrale Struktureinheit dient der organisatorischen Unterstützung der Forschungsarbeit an der Hochschule Anhalt sowie des Wissens- und Technologietransfers, in dem es

  • als Kontaktstelle für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Hochschule fungiert;
  • die Wissenschaftler der Hochschule bei der Einwerbung von Drittmitteln, der Beantragung von Fördermitteln und der Gestaltung von Forschungsanträgen unterstützt;
  • Verträge aller Art mit externen Partnern erarbeitet und verwaltet;
  • Unterstützung und Erstberatung in Schutzrechtsfragen gewährt;
  • alle Schutzrechte der Hochschule verwaltet und ihre Verwertung unterstützt;
  • Informationen zu Förderprogrammen, wissenschaftlichen Veranstaltungen, Messen u.a.m. sammelt, aufbereitet und bereitstellt;
  • Forschungsprojekt- und Adressdatenbanken pflegt;
  • über die Forschungstätigkeit, die Entwicklungspotentiale und Leistungsangebote der Hochschule Bericht erstattet;
  • die Organisation wissenschaftlicher Tagungen, Kolloquien, und der Beteiligung an Messeveranstaltungen übernimmt;
  • die Arbeit der Senatskommission Forschung der Hochschule unterstützt;
  • die Kontakte zu Kammern, Verbänden, Stiftungen, Behörden und Technologietransfereinrichtungen pflegt;
  • aktiv in Technologietransfer-Netzwerken arbeitet.
F&E-Projekte