Ernährungstherapie

Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung

Studienschwerpunkte

  • Humanernährung
  • medizinische Grundlagen
  • Ernährungsmedizin
  • Ernährungs- und Gesundheitswissenschaft
  • Beratung und Kommunikation

Studieninhalte und -ziele

Ernährungswissenschaftliche, medizinische, ethische, soziale, psychologische, ökonomische und gesundheitspolitische Inhalte sind die Grundlage für die Erweiterung Ihres Fachwissens. Denn wer in der Ernährungsmedizin, Diätetik und Beratung arbeitet, benötigt diese breite Grundlage aus unterschiedlichen Fachbereichen - diese Vielfalt macht die Ernährungstherapie so spannend und vielseitig. Nach dem Abschluss des Masterstudiengangs sind die Absolventinnen und Absolventen fit in der Anwendung, Kommunikation und im Management von ernährungstherapeutischen und -präventiven Maßnahmen - in der Planung und Organisation ebenso wie in der Durchführung. Ihre Expertise beruht auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, die sie in die Praxis umzusetzen.

Aufbauend auf ihren bisherigen Tätigkeiten, qualifizieren sich die Studierenden im Masterstudium weiter. Nach dem erfolgreichen Abschluss werden sie als Führungskräfte in verschiedenen Arbeitsbereichen der Wissenschaft und Praxis tätig. Ob Sie Ihre berufliche Zukunft in einer Klinik, in einem Kurzentrum, in der ambulanten Praxis, im Pflegeheime, bei ambulanten Pflegediensten oder in der selbstständigen Ernährungsberatung sehen, entscheiden Sie selbst aufgrund Ihrer individuellen Interessen.

Studienvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit einem ernährungs- oder lebensmittelwissenschaftlichen, medizinischen, pflegerischen, pharmazeutischen, biologischen, agrar-, sport- oder gesundheitswissenschaftlichen Profil
  • und eine mindestens einjährige Berufstätigkeit in den genannten Bereichen