Internationaler Karriereservice

Standortvorteile Sachsen-Anhalt

Anhalt mit Anziehungskraft

Als Investitionsstandort bietet das Land Sachsen-Anhalt ein vielfältiges Ökosystem, das im Vergleich zu anderen Bundesländern wesentliche Stärken aufweist. Speziell in den Bereichen Infrastruktur, Flexibilität, Arbeitskosten und Industrieakzeptanz, als auch Bildung und Kultur ist Sachsen-Anhalt ein wettbewerbsfähiger Standort. Sachsen-Anhalt hält die Führungsposition für ausländische Direktinvestitionen in Ostdeutschland inne.

Wussten Sie schon…?

…einer der größten Chemieparks Europas ist in Sachsen-Anhalt beheimatet.

…Deutschland’s größtes Rechenzentrum hat seinen Sitz in Sachsen-Anhalt.

…einer der 3 weltweit größten Längswellenhersteller ist seit Geburt an in Sachsen-Anhalt verwurzelt.

  • zweit-niedrigste Arbeitskosten im Bundesländer-Vergleich
  • qualifizierte Fachkräfte: 90% besitzen eine akademische- oder berufliche Ausbildung
  • gute Lage in Mitteleuropa und Zugang zum osteuropäischen Wirtschaftsraum
  • optimale Anknüpfung der Hochschulstandorte
  • starke Infrastruktur ermöglicht Verkehrs-, Schienen-, Wasser- und Lufttransport
  • Industrieakzeptanz der Bevölkerung aufgrund wichtiger Bedeutung (97%)
  • Rechtliche Stabilität gewährleistet Investitionssicherheit
  • Führungsposition von Sachsen-Anhalt bei ausländischen Direktinvestitionen in Ostdeutschland
  • Förderungsprogramme und Investitionskredite zu günstigen Konditionen
  • Attraktive Förderprogramme auf EU-, nationaler und Land-Ebene
  • schnelle Genehmigungsverfahren (Baugenehmigung werden in der Regel in 6 Wochen erteilt)
  • Innovative Forschungs- und Entwicklungsumgebung durch Universitäten, Hochschulen und Fraunhofer-Instituten (u.a. Branchencluster,  Innovationsnetzwerke und Inkubatoren)
  • hohe Kinderbetreuungsrate: 57% aller unter 3-jährigen Kinder

Die Hochschule Anhalt ist der Initiator verschiedenartiger Forschungskooperationen und Projekte. Know-How- und Technologietransfer sowie die Vermittlung unserer qualifizierten Absolventen zur Stärkung der regionalen Wirtschaft stehen im Mittelpunkt. 

Serviceangebot für internationale Unternehmen

  • Unterstützung von Ansiedlungsvorhaben internationaler Unternehmen
  • Wissenschaftliche Begleitung von Ausgründungsvorhaben
  • Projektbetreuung und Vernetzung mit städtischen Wirtschaftsförderungen und denen der Landkreise
  • Verknüpfung von Hochschulforschung und unternehmerischen Forschungsprojekten
  • Aktive Vernetzung mit An-Instituten und Forschungsbereichen der Hochschule für einen erfolgreichen Know-How Transfer

 Serviceangebot für internationale Absolventen

  • Geschäftsmodellentwicklung
  • Unterstützung bei der Antragstellung für Förderprogramme
  • Gründungs-spezifische Erstberatung in Kooperation mit dem FoundIT! Gründungszentrum
  • Gründerschulungen, Workshops und Seminare

Ihr Interesse ist geweckt und Sie wollen mehr erfahren? Sprechen Sie uns an!

Die Forschung ist einer der Wettbewerbsvorteile der Hochschule Anhalt gegenüber anderen Institutionen. Die Top-3 der Forschungsgebiete der Hochschule Anhalt beziehen sich auf die Bereiche Biowissenschaften, Ingenieurwissenschaften und IKT sowie Medienwissenschaften.

Das Fachgebiet der Biowissenschaften thematisiert die Gebiete:

  • Wirkstoffforschung
  • Biotechnologie
  • Lebensmittelwissenschaften
  • Biodiversitätsforschung
  • Agrarwissenschaften
  • nachhaltige Landnutzungsstrategien

Das Forschungsfeld Ingenieurwissenschaften ist charakterisiert durch:

  • Regenerative Energien
  • Datenakquisition
  • Prozess- und Umwelttechnik
  • Verkehrssysteme
  • Medizintechnik

IKT & Medienwissenschaften beinhaltet:

  • Cloud, Big Data & Benutzerfreundlichkeit
  • Digitale Mediensysteme, Digitales Planen und Gestalten
  • Datenanalyse und Visualisierung
  • Zukünftige Internet-Technologien

Coil - Produktion von Aluminium

...Das Unternehmen aus Belgien hat sich im Jahr 2005 am Standort Bernburg angesiedelt. Bei der Investition von rund 21€ Millionen wurden 9.2€ Millionen vom Land Sachsen-Anhalt als Zuschuss gewährt. Im Jahr 2015 erweiterte Coil die Produktionskapazitäten mit einer weiteren Investition von 22€ Millionen.

Almeco GmbH - Produktion von hoch-reflektierenden Metallstrukturen

...Durch eine Investition von 37€ Millionen gründete sich das italienische Unternehmen im Jahr 2006 in Bernburg. 

Mercateo – B2B Handelsplattform

…Die Mercateo Deutschland AG mit Hauptsitz in München gründete 2004 die Mercateo ServicesGmbH in Köthen.

Greatview Aseptic Packaging Manufacturing GmbH - Produktion von aseptischen Verpackungen

...siedelte sich im Jahr 2011 mit einem Investitionsvolumen von 50€ Millionen im Kabelsketal bei Halle
an. Das Werk wurde im Jahr 2016 nochmals mit weiteren 23€ Millionen ausgebaut.

Domo Group - Produktion von Caprolactam, Polyamid-Granulat und Faserpflanzen

...Der Konzern aus Belgien hat sich 1994 in Leuna niedergelassen. Durch ein Investment von 30€ Millionen im Jahr 2017 beläuft sich das Gesamtinvestitionsvolumen auf über 600€ Millionen.

Total Group - Produktion von Benzol 

...Die französische Dachgesellschaft hat sich bereits 1997 in Leuna etabliert. Das fortwährende Investitionsvolumen beläuft sich auf mehr als 100€ Millionen bis 2021.