Film-AG

Filme schauen, diskutieren: die Film-AG

Ob im Fernsehen, Kino oder Internet – Filme prägen uns und unseren Alltag. Wer bestimmte Filme kennt, gehört dazu und verfügt über kulturelles Kapital. Darum haben Filme ein enormes kulturelles und integratives Potential.

Im Rahmen einer Arbeitsgruppe (AG) schauen Studierende des Studienkollegs gemeinsam Filme. Sie tauschen sich danach über Filmgestaltung und ihre persönliche Filmerfahrung aus.

Im Film erleben die Studierenden zeitgemäße Geschichten mit aktuellen Themen, die die Lebensrealität von Menschen in Deutschland widerspiegeln. So bietet die Film-AG einen Raum, um andere Deutungsweisen und Lebenswelten kennenzulernen. Das gemeinsame Schauen von Filmen hat zudem viel mit sozialen Kontakten und der Orientierungssuche zu tun.

Das Projekt versteht sich als eine Lernplattform für ästhetische Erfahrungen, Diskussionen und Reflexionen. Neben dem gemeinsamen Schauen deutschsprachiger Filme sind auch Kino- und Festivalbesuche geplant.

Das Projekt richtet sich an alle Kollegiaten in Köthen und Dessau, die Interesse an Filmen haben und bereit sind, darüber zu diskutieren.

Die AG-Treffen finden an fünf aufeinander folgenden Montagen um 19 Uhr statt. Die Treffen werden virtuell via Webex durchgeführt. Zum Film gibt es zusätzlich eine Vor- und Nachbesprechung (Filmgespräch).

Interessenten können sich persönlich oder per E-Mail anmelden:

Persönlich: montags 11:00 – 13:00 Uhr im Raum 318 (Lohmannstraße 23, Köthen)

Per E-Mail: viktor.brandt@hs-anhalt.de