Übersicht Kulturanbieter Bernburg

  • Bernburger Freizeit GmbH

    Bernburger Freizeit GmbH
    Lindenplatz 9
    06406 Bernburg (Saale)
    Fon +49 3471 346 93 11
    Fax +49 3471 346 93 25

    Öffnungszeiten
    Montag bis Freitag 09:00—18:00 Uhr
    Samstag 09:00—14:00 Uhr 

    Stadtinformation - Unser Service

    • Information und Beratung zu Tourismus und Kultur in der Stadt und Umgebung
    • Organisation von Stadtführungen
    • Kartenvorverkauf für Konzerte und Theatervorstellungen
    • Zimmervermittlung
    • Auskünfte zu allen Einrichtungen der Freizeit GmbH
    • Organisation von Tagesprogrammen für Reiseveranstalter und Individualtouristen
    • Verkauf von Publikationen und Souvenirs
    • Vermietung von Dauerparkplätzen in Parkhäusern
  • Carl-Maria-von-Weber-Theater

    Das Carl-Maria-von-Weber-Theater wurde 1827 als klassizistischer Bau errichtet. Herzog Alexius von Anhalt-Bernburg beauftragte Oberbaurat Johann August Philipp Bunge (1774 – 1866) mit der Planung und Errichtung des Baues.

    Große Künstler gastierten am Bernburger Theater – so im Jahre 1829 der weltbekannte Geigenvirtuose Niccoló Paganini und im Herbst 1834 Richard Wagner. Das Theater wurde 1882 durch die Stadt grundlegend umgebaut. Mit der Ausführung wurde der in Berlin tätige Architekt Eduard Titz beauftragt. Bei den umfangreichen Sanierungsarbeiten in den Jahren 1992 bis 1997 wurde die Raumfassung des Hauses wieder erlebbar gemacht. Durch Gastspiele zahlreicher Bühnen kann der Theaterbesucher aus einem vielseitigen Angebot an Musiktheater, Schauspiel, Kabarett und anderem wählen. Amateurtheatergruppen nutzen die gegebenen technischen Möglichkeiten und erfreuen das Publikum in jeder Spielzeit mit niveauvollen Inszenierungen.

    Ihr habt Spaß am Schauspielern?
    Die Amateurtheatergruppe MONA LISA freut sich immer über neue Gesichter. Probe immer montags. 19:30 Uhr im Metropol

  • Filmtheater Capitol

    Das Capitol ist das letzte Artdéco-Theater Deutschlands. Nach Plänen von Ottomar Tschakert gebaut und 1927 eröffnet, wurde es in den nachfolgenden Jahrzehnten mehrmals rekonstruiert. Die Mitte der 1980er Jahre eingebaute Visionsbar ist bis heute ein Zuschauermagnet und kann für Betriebsfeiern, Präsentationen oder Kindergeburtstage gemietet werden. Auch Führungen sind möglich.

    Seit 2010 wird das Capitol von der holländischen Familie van de Merwe betrieben, die eine reichhaltige Filmauswahl anbietet und immer wieder zu besonderen Highlights einlädt. So werden mehrmals im Jahr Filme mit regionalem Bezug im Beisein eines Hauptdarstellers gezeigt.

    Filmtheater Capitol
    Auguststraße 14
    06406 Bernburg (Saale)
    Telefon +49 3471 623 832

  • Metropol

    Das Metropol entstand um 1836 als Gasthaus „Zum Erbprinzen“. Als solches war es über mehrere Jahrzehnte eines der beliebtesten Restaurants. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es vom benachbarten Theater genutzt. Es entstanden Probenräume, ein Malsaal und eine Kantine. Am 07. Oktober 1989 wurde das „Spöttergewölbe“ als Kabarettkeller eröffnet. Später dienten die Räume einige Jahre als Restaurant. Nach und nach entwickelten sich auch aus den anderen Räumen und Sälen individuelle Spielstätten. Heute sind in Studio, Saal und Konzertsaal mitreißende Konzerte, Kabarett, Kleinkunst und vieles mehr zu erleben.

    Metropol
    Schlossstraße 20
    06406 Bernburg (Saale)
    Tel. 03471 34790
    Fax 03471 347934
    www.theater-bernburg.de

  • Musikschule Bernburg e.V.

    Musik hat den Menschen seit jeher begleitet und tut dies auch heute noch Tag für Tag bei den verschiedensten Gelegenheiten:

    Autofahren, Einkaufen, Essen, Feiern, Entspannen....

    Meist lassen wir uns von ihr berieseln. Um die volle Wirkung der Musik erleben zu können, heißt Selbstmachen die Devise, denn jeder Mensch ist musikalisch oder kann dorthin geführt werden.

    Die "Musikschule Bernburg e.V." bietet auf vielfältige Weise die Möglichkeit, nach individuellen Wünschen zusammen mit anderen Menschen die Sprache zu erlernen, die von jedem und überall verstanden wird. Hierzu ist vor allem das musikalische Empfinden wichtig, mehr als die Leistung. Die Lehrer der Musikschule helfen auf diesem Weg und übernehmen hierbei verschiedene Rollen:

    beratender Pädagoge, Vermittler von Vorstellungen, instrumentaler Spielpartner, schöpferischer Inspirator. (Text Internetseite)

  • Museum Schloss Bernburg und Eulenspiegelturm

    Die Dauerausstellungen vom Museum Schloss Bernburg umfassen die Ur- und Frühgeschichte der Saalelandschaft, Kultur- und Technikgeschichte der Mühlen und Müller im unteren Saaletal und die Bernburger Stadtgeschichte. Die historische Mineraliensammlung besteht heute aus 180 Mineralarten von 240 Fundstellen aus dem Harz. Im Kellergewölbe werden Bauplastiken vom Mittelalter bis zur Neuzeit präsentiert. Der Prozess gegen Barbara Banse aus Bernburg sowie die Verfolgung der Ana Maria Braune aus Alsleben-Altendorf sind Ausgangspunkte für die neu geplante Hexenausstellung, die ebenfalls im Kellergewölbe des Museums gezeigt wird. Auf acht Erläuterungstafeln wird die Geschichte der Folter, der Hexenprozesse und der frühneuzeitlichen Rechtsgeschichte dargestellt. Sonderausstellungen zu unterschiedlichen kultur- und naturhistorischen Themen werden in der Galerie des Alten Hauses präsentiert. Ein besonderes Erlebnis ist die Besteigung des romanischen Bergfriedes. In der Türmerstube dieses so genannten „Eulenspiegelturms“ hat der Narr Till Eulenspiegel als Turmbläser des Grafen von Anhalt-Bernburg nach Feinden Ausschau gehalten und sich eine Mahlzeit an der fürstlichen Tafel erschlichen. Heute erzählt hier eine lebensgroße, bewegliche Till-Figur von ihren Erlebnissen.

    Bei gutem Wetter hat der Besucher dieses „weltgrößten Eulenspiegeldenkmals“ einen Blick über das Saaletal und auf die Berge des Harzes.

    Museum Schloss Bernburg

    Schlossstrasse 24, 06406 Bernburg (Saale)

    Tel. 03471 625007, Fax 03471 623074

    www.museumschlossbernburg.de

    www.bernburger-freizeit.de

    Veranstaltungen/Führungen: Tel. 03471 623854

  • Fahrgastschiff „Saalefee“

    Die MS „Saalefee“ ist ein voll klimatisiertes Fahrgastschiff mit einer Gesamtlänge von 32,1 m und einer Breite von 5,10 m. Es bietet Platz für insgesamt 142 Gäste, aufgeteilt in 12 Salonplätze, 76 Plätze im Unterdeckbereich und 54 auf dem Oberdeck (nur bei gutem Wetter zu nutzen). Die Besatzung des MS „Saalefee“ lädt Sie von März bis Oktober zu Kaffee-, Schleusen-, Ausflugs-, Schlemmer- und Mondscheinfahrten durch das romantische Saaletal ein. Gehen Sie an Bord und genießen Sie die mannigfaltige Fauna und Flora, welche die Auenwälder entlang des Flusslaufes zu bieten haben. Für gastronomische Betreuung an Bord ist bestens gesorgt. Nähere Auskünfte zu aktuellen Fahrplänen erhalten Sie unter: www.bernburger-freizeit.de und unter: 

    Stadtinformation

    Tel. 03471 3469311

    www.bernburger-freizeit.de

  • Parkeisenbahn

    Das Gleis der Parkeisenbahn verläuft mitten durch das reizvolle Gelände des „Krumbholzes“. Auf einer Strecke von rund 1,9 Kilometern verbindet es die Haltepunkte Rosenhag, Tiergarten, Sportforum, Keßlerturm und Paradies.

    Tel. 03471 352012

    Stadtinfo: 03471 3469311

    www.bernburger-freizeit.de

  • Tiergarten Bernburg

    Der Tiergarten Bernburg liegt landschaftlich reizvoll innerhalb des Naturparks „Unteres Saaletal“. Auf dem R u n d g a n g durch die Themenbereiche Afrika, Eurasien, Australien und Amerika begegnen dem Besucher über 1000 Tiere in etwa 125 Wildtierarten und Haustierrassen. Zu den beliebtesten Anlagen gehören die Geparden-Savanne, das Zwergziegen-Streichelgehege, das begehbare Kattagelände am Afrikahaus, das Gemeinschaftsgehege von Braunbären und Wölfen, die Pinguinküste sowie der neue Spielplatz. Für das leibliche Wohl sorgt die Tiergartenschenke. Die Fütterung der Tiere durch Besucher ist grundsätzlich verboten. Ausnahme: Schafe, Ziegen und Hirsche dürfen mit dem an der Kasse erhältlichen Spezial- Tierfutter gefüttert werden. Hunde dürfen an kurzer Leine mitgeführt werden. 

    Tel. 03471 352816

    www.tiergarten–bernburg.de

    Stadtinformation

    Tel. 03471 3469311

    www.bernburger-freizeit.de

  • Märchengarten „Paradies“

    Ältestes Ausflugslokal Bernburgs mit gemütlichem Biergarten zum Rasten, abwechslungsreichem Kaffee- und Kuchenangebot und vielfältigen Speisen und Getränken. Hier finden die Besucher auch einen wunderschönen Märchengarten, in dem elf Grimmsche Märchen auf einer Fläche von über 2.000 m2 dargestellt werden. Diese einmalige Attraktion ist nicht nur etwas für die kleinen Besucher, sie zieht auch Mutti und Vati, Oma und Opa in ihren Bann. Durch pneumatische Steuerung sprechen und bewegen sich viele Märchenfiguren, einige können sich sogar in Luft auflösen wie der Zauberer im „Gestiefelten Kater“. 

    Märchengarten Paradies

    Ilberstedter Straße 114

    06406 Bernburg (Saale)

    Tel. 03471 6848615

    www.bernburg-paradies.de

    info@bernburg-paradies.de

  • Fähre Bernburg

    Die Erwähnung einer Fährverbindung in Bernburgs Geschichte geht bis in das 15. Jahrhundert zurück. Vorhandene Brücken wurden oft durch Hochwasser oder Eisgang zerstört, so dass sich als einziger Weg über die Saale eine Fähre anbot. Das heutige Fährschiff, die Motorfähre „Einheit“, bildet für Fußgänger und Radfahrer seit 1966 die ideale Verbindung zwischen der Bergstadt und dem „Erholungsgebiet Krumbholz“ in der Talstadt. 

    Tel. 03471 352024

    Stadtinformation

    Tel. 03471 3469311

    www.bernburger-freizeit.de

  • Keßlerturm

    Der Aussichtsturm ist ein Geschenk des Fabrikanten Keßler an die Stadt Bernburg. Im Jahr 1913 gebaut, bietet der Turm mit seiner Höhe von 26 Metern einen herrlichen Rundblick über das Saaletal, bei sehr guter Sicht sogar bis zum Brocken im Harz. 

    Stadtinformation

    Tel. 03471 3469311

    www.bernburger-freizeit.de