Stellenangebot

Mitarbeiter/innen Hochschule Anhalt

Sachbearbeiter für Vergabe/Beschaffung (m/w/d), Nr. 293

Willkommen an der Hochschule Anhalt, einer der forschungsstärksten Hochschulen des Landes. Im Herzen Mitteldeutschlands bieten wir als eine der Innovativen Hochschulen Forschung und Lehre auf internationalem Niveau sowie beste Studien- und Lebensqualität.
Mit mehr als 70 Studiengängen schaffen wir individuellen Freiraum zur Entwicklung von Persönlichkeiten und bereiten etwa 7.500 deutsche und internationale Studierende vor allem auf eines vor: einen gelungenen Berufsstart.

Im Dezernat für Haushalt und Finanzen der Hochschule Anhalt, Standort Köthen, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die für die Dauer von zwei Jahren befristete Vollzeitstelle eines

Sachbearbeiters für Vergabe/Beschaffung (m/w/d), Nr. 293

zu besetzen. Eine Weiterbeschäftigung über den Zeitraum hinaus wird angestrebt.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder. Das Entgelt erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9b TV-L.


Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • eigenverantwortliche Bearbeitung von Vergabeverfahren nach den Leistungsvorgaben der Bedarfsstellen der Hochschule
  • fachkundige Beratung und Unterstützung der Bedarfsstellen in ausschreibungs- und vergaberechtlichen Fragen
  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation öffentlicher Vergabeverfahren von nationalen und EU-Ausschreibungen unter Beachtung der jeweils anzuwendenden Vergabevorschrift(en) und der Vorgaben in den Fördermittelbescheiden
  • Verhandlungen mit Lieferanten und Vertragsgestaltung
  • Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Erstellung von Statistiken, Klärung von Zollangelegenheiten
  • Vorbereitung und Abschluss, Überwachung und Überarbeitung von Verträgen, insbes. von Rahmenverträgen
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der internen Prozesse


Sie verfügen über:

  • ein abgeschlossenes wirtschafts-, verwaltungs- oder rechtswissenschaftliches Studium, eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r oder eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • gute Kenntnisse des öffentlichen Vergaberechts nach VOL/A bzw. UVgO einschließlich der europäischen Vergaberechtsvorschriften und des öffentlichen Haushaltsrechts werden vorausgesetzt 
  • gute Englischkenntnisse
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office Produkten
  • idealerweise Berufserfahrung in der eigenverantwortlichen Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation nationaler und EU-weiter Vergabeverfahren in der öffentlichen Beschaffung
  • wünschenswerterweise Erfahrungen im Umgang mit den Software-Modulen BES und IVS der HIS e.G. oder einem anderen ERP-System 
  • Erfahrung mit öffentlichen Vergabeportalen oder Vergabesoftwareprodukten, insbesondere mit elektronischen Vergabemanagementsystemen sind von Vorteil
  • Eigeninitiative und Belastbarkeit


Sie erwartet:

  • ein vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • ein freundliches und konstruktives Arbeitsklima
  • eine flexible familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeitregelung)
  • bedarfsorientierte Qualifizierungsmöglichkeiten
  • die Gewährung einer Jahressonderzahlung und Vermögenswirksamer Leistungen
  • eine betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • eine verantwortungsvolle Einarbeitung und Betreuung
  • ein vielfältiges Hochschulsportangebot


Die Hochschule Anhalt ist bestrebt, die Berufschancen von Frauen zu erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Für Schwerbehinderte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Wenn wir Sie von uns überzeugt haben, dann freuen wir uns, wenn Sie sich bis zum 25.08.2022 unter dem folgenden Link bewerben:

 

Jetzt bewerben

 

Mit dem Betätigen des Links erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens einverstanden.

Ihre Unterlagen/Daten werden nach vollständiger Beendigung des Einstellungsverfahrens datenschutzgerecht gelöscht bzw. vernichtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige anlässlich der Bewerbung anfallende oder mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen in unserem Hause entstehende Kosten nicht übernehmen können.

 

Veröffentlichungen:

04.08.2022 - Indeed ; Interamt ; Bund 

05.08.2022 - Stepstone ; Agentur für Arbeit