Für Lehrer:innen

Junior-Ingenieur-Akademie

Die Deutsche Telekom Stiftung hat in 2003 die Junior-Ingenieur-Akademie initiiert und fördert seitdem gezielt Schulen, um Schüler:innen-Projekte zu den Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) anzustoßen.

Die Hochschule Anhalt ist bereit seit mehreren Jahren Praxispartner des Paul-Gerhardt-Gymnasium Gräfenhainichen, des Elisabeth-Gymnasium Halle (Saale), des Gymnasium Südstadt Halle (Saale) und des Gymnasiums Landsberg. Mehrfach im Jahr begrüßen die Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenierwesen sowie Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik Schüler:innen in ihren Laboren und Werkstätten.

Im Jahr 2018 erweiterte das Gymnasium Philanthropinum in Dessau den bestehenden Kooperationsvertrag mit der Hochschule Anhalt, um gemeinsame Aktivitäten im Rahmen der Junior-Ingenieur-Akademie. Die Vereinbarung bildet die Grundlage einer erweitereten Zusammenarbeit auch mit dem Campus Köthen in den MINT-Fächern, um den Schüler:innen der 8. und 9. Klasse an der Hochschule Anhalt erste Einblicke in die Forschungswelt der technischen und ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge zu ermöglichen.