Architektur

Fachbereich Architektur, Facility Management und Geoinformation

Studienschwerpunkte

  • Entwerfen und Gestalten
  • Baukonstruktion
  • Städtebau
  • Technik und Tragwerk

    Studieninhalte und -ziele

    Das international ausgerichtete Studium der Architektur an der Hochschule Anhalt bewegt sich im Spannungsfeld aus Kunst und Gestaltung, naturwissenschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Erfordernissen. An einem der weltweit bekanntesten Architektur-Standorte vermittelt das Studium praxisnah alle nötigen Fachkenntnisse für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.  Architektur heißt „Gestalten und Planen“ - vom städtebaulichen Umfeld bis ins konstruktive Detail. Städte und Gebäude beeinflussen das Leben jedes Einzelnen, Außen- und Innenräume sowie Landschaft und Gärten tragen zum Wohlbefinden der Gesellschaft bei.

    Schon Vitruv, Architekturtheorethiker der Antike, betont das Zusammenspiel von Architektur, Bauingenieurwesen und Kunst: „Stabilität, Nützlichkeit und Anmut“. Auch heute beteiligen sich Architektinnen und Architekten in der Planung oder Bauleitung an der Entstehung und Gestaltung von Gebäuden unterschiedlichster Nutzungen. In der Projektsteuerung, mit Sachverständigen-Know-how oder in der Wissenschaft übernehmen sie Verantwortung, wenn es um Bauvorhaben, Projekte im Verkehrswesen oder zur Verbesserung der Infrastruktur geht.

    Das Entwerfen und Konstruieren im Hochbau sowie das Planen unter städtebaulichen Gesichtspunkten gehören zu den Kernausbildungszielen an der Hochschule Anhalt. Vermittelt  werden Fähigkeiten zum Entwurf und zur Ausführung von Bauten und Strukturen in ihren vielseitigen Kontexten - unter Einbeziehung geisteswissenschaftlicher, künstlerisch-gestalterischer, naturwissenschaftlich-technischer, wirtschaftlicher, rechtlicher und ökologischer Aspekte. Zudem werden Verfahren der (modernen) Architekturdarstellung gelehrt - von der klassischen Architekturzeichnung über das Modell bis hin zu virtuellen Kamerafahrten und Animationen.

    Studienvoraussetzungen

    • Abitur
    • Fachhochschulreife
    • Meister oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung

    Berufliche Einsatzmöglichkeiten

    Architektur heißt „Gestalten und Planen“ vom städtebaulichen Umfeld bis ins konstruktive Detail. Architekten planen Städte und Gebäude, Außen- und Innenräume sowie Landschaften und Gärten und gestalten somit unsere unmittelbare Umwelt, und nicht zuletzt auch unser Leben. Architektur integriert „Stabilität, Nützlichkeit und Anmut“ (Vitruv) und steuert den Bauprozess von der ersten Idee bis zur Realisierung eines Bauwerkes. An der Entstehung und Gestaltung von Gebäuden unterschiedlichster Nutzungen, sowie von Projekten des Verkehrswesens, von infrastrukturellen Einrichtungen und Tragwerken beteiligen sich Architekten als Planer und Bauleiter, aber auch als Projektsteuerer, Sachverständige oder Wissenschaftler.

    Mit dem 6-semestrigen Bachelor of Arts erwerben Sie den ersten berufs-qualifizierenden Abschluss. Er ist auch die ideale Grundlage, um sich durch ein ergänzendes 4-semestriges Masterstudium weiter zu qualifizieren und einen international anerkannten Abschluss als Architekt zu erlangen.

    Mit dem 8-semestrigen Bachelor of Arts erwerben Sie die Grundlage für die Eintragung bei den Architektenkammern der Länder, die Sie auch zur freischaffenden Tätigkeit berechtigt. Dieser 8-semestrigen Bachelor of Arts ist bei der EU gem. Berufsanerkennungsrichtlinie (insbes. Abschnitt 8) notifiziert.

    Der 8-semestrige Studiengang ergänzt den 6-semestrigen Studiengang durch ein vertiefendes Projektstudium, ein breiteres Wahlpflichtspektrum und mehr praxisbezogene Arbeit.