Interdisziplinäres Wundmanagement

Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik

Studienschwerpunkte

  • Medizinische Grundlagen Wundmanagement
  • Hygiene und Mikrobiologie Wunde
  • Umgang mit chronisch Kranken
  • Ernährung und Schmerz
  • Wissenschaftliches Arbeiten 
  • Gesundheitsökonomie und Management
  • Rechtliche Grundlagen

Studieninhalte und -ziele

Das Zertifikatsstudium Interdisziplinäres Wundmanagement soll Berufstätigen mit Hochschulzugangsberechtigung, Hochschulabsolvent(inn)en mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss  bzw. Personen mit einschlägig fundierter Berufserfahrung berufsbegleitend und praxisnah Fähigkeiten und Kenntnisse für die Aufgaben als Wundfachtherapeut vermitteln.

Studienvoraussetzungen

Zugelassen zum Studium sind grundsätzlich alle Bewerber mit Hochschulzugangsberechtigung entsprechend des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt. Weiterhin können Personen mit nachweisbarer medizinisch fundierter Berufserfahrung und praxisnahen Fähigkeiten und Kenntnissen von mindestens zwei Jahren an einer Hochschulausbildung nach dieser Ordnung  teilnehmen, wenn der Prüfungsausschuss die persönliche Qualifikation des Bewerbers als gegeben sieht, die einen erfolgreichen Abschluss des Studiums erwarten lässt.