Projekt

Christoph Döbler | Sylvia Gerloff - (FB1) Semesterarbeit

Gehölzlehrpfad-App

Aufgabenstellung/Zielsetzung

Im Projekt sollte gemeinsam mit Studenten des FB 5 eine App für mobile Endgeräte konzipiert und pilothaft erarbeitet werden, die es künftig ermöglichen soll, individuelle Lernumgebungen für Studienarbeiten zusammenzustellen oder auch Arbeitshilfen für spezielle Berufsbranchen bereitzustellen. Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Einsatzbereich in und um die Gehölzkunde, wobei der Gehölzlehrpfad Strenzfeld der Hochschule Anhalt als Ausgangspunkt verwendet wurde.

Dazu wurden durch Studenten der Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (FB 1) fachliche und konzeptionelle Vorgaben erarbeitet, die durch Studenten der Angewandten Informatik (FB 5) technisch in Form einer Android-App umgesetzt wurden. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Projektes war der interdisziplinäre Austausch zwischen den jeweiligen Studentengruppen.

Maßnahmenplanung

Vor Projektbeginn wurden durch die Studenten des Fachbereichs 1 verschiedene Konzepte für Apps mit unterschiedlichen Einsatzgebieten entwickelt. Diese wurden evaluiert und im Anschluss zwei Konzepte für eine Weiterverfolgung ausgewählt. Dabei handelte es sich um eine Bildungs-App und eine Management-App.

Die Bildungs-App soll zur Unterstützung der Lehre eingesetzt werden. Sie ist für den Einsatz im Bereich des Pflichtfaches Gehölzkunde konzipiert und sieht eine Trennung der Nutzergruppen in Studenten und Professoren/Lehrbeauftragte vor.

Die Management-App war für den individuellen Eigengebrauch vorgesehen. Sie ist so konzipiert, dass sie in einem breiten Anwendungsspektrum eingesetzt werden kann. Mögliche Anwendungsbereiche sind Baumschulen, Gärtnereien, Gartendenkmalpflege, Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Facility Management.

Als Grundlage für die weitere Projektarbeit wurden Anwendungsszenarien entwickelt, welche die Inhalte und Funktionsweisen der einzelnen Apps beschreiben.

Umsetzung

Die Anwendungsszenarien wurden den Studenten des Fachbereichs 5 übermittelt und in einem anschließenden Meeting ausgewertet. Dabei wurde sich für die Weiterverfolgung der Bildungs-App entschieden.

Im weiteren Verlauf des Projektes stellte sich heraus, dass der geplante Umfang der Bildungs-App im Rahmen eines studentischen Projektes aus Zeitgründen nicht umsetzbar war. Als Konsequenz wurde die Entwicklung der App in einem reduzierten Umfang beschlossen.

Ergebnisse

Das Ergebnis des Projektes ist die App Treeducation. Sie unterstützt Studenten und Interessierte bei der Navigation entlang von vordefinierten Gehölzpfaden. Dabei umfasst sie folgende Funktionen:

  • Automatische Verwaltung aller zur Verfügung stehender Pfade
  • Manuelles Speichern von Pfaden für den Offline-Modus
  • Kartenansicht mit allen zu einem Pfad gehörenden Gehölzen
  • Navigation zu einzelnen Gehölzen
  • Detailansicht/Bestimmungsmerkmale für ein selektiertes Gehölz

Die App wurde für ein Tablet-PC mit einem Android-Betriebssystem von 4.0.3 oder höher konzipiert. Das Tablet-PC verfügt optimaler Weise über ein 10‘‘-Display und permanenten Internetzugang.

Lerneffekt/Resümee

Auch wenn die App nicht im geplanten Umfang realisiert werden konnte, so wurde doch eine verwendbare Pilotanwendung entwickelt, die für die Unterstützung des Selbststudiums eingesetzt werden kann.
Es gelang den beiden Fachbereichen in Kooperation eine solide und funktionsfähige Pilotanwendung zu entwickeln. Die erarbeitete App Treeducation ist ein vorzeigbarerer Prototyp, der nicht zuletzt ausbau- und erweiterungsfähig ist. Dies spiegelt sich vor allen in den Absichten der Projektbetreuer beider Fachbereiche wieder, die eine Fortführung des Projektes anstreben.

Laufzeit

Wintersemester 2012/2013

Studierende

FB 1 : Christoph Döbler| Sylvia Gerloff | Jean Sobotta
FB 5: Markus Schmidt | Michael Pientka | Jing Wen| Xue Hu