Projekt

Gründerzentrum - Naturschutz und Landschaftsplanung (FB1) Gründungsprojekt

Ines Plagemann

  • @ Ines Plagemann © GZ

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Doch in der Buchbranche geschehen Veränderungen nur zögerlich. Wie können wir eine Buchproduktion nachhaltiger gestalten und kann eine Autorin darauf Einfluss nehmen?

Ines Plagemann ist nicht nur Fantasyautorin sondern auch Studentin im Bachelor Naturschutz und Landschaftsplanung. Entsprechend ist ihr eine möglichst nachhaltige Produktion ihrer Romane wichtig. Um einen stärkeren Einfluss darauf nehmen zu können, entschied sie sich gegen den traditionellen Veröffentlichungsweg über einen Verlag und für das „Selfpublishing“.

Nach vielen Monaten Arbeit, in denen sie alle Schritte bis zum fertigen Buch komplett selbst organisierte, erschien ihr Urban-Fantasy-Jugendbuch „Funkenfeder – Teil 1 der Vogelwandler-Dilogie“ im September 2021. Ihren Traum eines nachhaltigen Drucks auf Recyclingpapier erfüllte sich Ines Plagemann durch eine Finanzierung per Crowdfunding und die Beauftragung einer lokalen Druckerei. Das Buch wurde 2022 für den deutschen Phantastik-Literaturpreis Seraph nominiert.

Zurzeit arbeitet Ines Plagemann an der Ende 2022 erscheinenden Fortsetzung „Schattenschwinge – Teil 2 der Vogelwandler-Dilogie“, deren nachhaltiger Druck erneut über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert werden soll.