Projekt

Matthias Höhne, Sven Steinbach - (FB3) Exkursion

Exkursion Dubai

  • Dubai
    Dubai © Stephan Jörchel
  • Dubai
    Dubai © Stephan Jörchel
  • Dubai Gruppenbild
    Dubai Gruppenbild © Stephan Jörchel
  • Dubai Lehmarchitektur
    Dubai Lehmarchitektur © Stephan Jörchel
  • Dubai
    Dubai © Stephan Jörchel
  • Dubai
    Dubai © Stephan Jörchel
  • Dubai
    Dubai © Stephan Jörchel
  • Dubai
    Dubai © Stephan Jörchel
  • Dubai Hochhausarchitektur
    Dubai © Stephan Jörchel
  • Dubai Skyline
    Dubai Skyline © Stephan Jörchel

Exkursion mit Workshop zur vernacularen Architektur in ariden Klimazonen

Vom 10.-16.05.2015 veranstaltete das Fachgebiet Architektur des FB 3 der Hochschule Anhalt die Exkursion und den Workshop zur vernacularen Architektur in ariden Klimazonen in den Vereinten Arabischen Emiraten und Oman.

Zunächst wurde die unter Denkmalschutz stehende traditionell in massiver Lehmbauweise errichtete Dubai Old Town besichtigt, die als Musterbeispiel klimatisch angepasster und energieeffizienter Architektur gilt. Im Architekturmuseum und den vielen Künstler-Hofhäusern konnten wir das angenehme Mikroklima innerhalb dieser nachhaltigen Bauweise erfahren. Dies bildete den größtmöglichen Kontrast zu den später besichtigten künstlich klimatisierten High-tech Gebäuden moderner Bauart, allen voran dem derzeit höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa, wenige Kilometer entfernt.

Neben der Besichtigung des Museums-Parks mit Louvre Abu Dhabi, Guggenheim Abu Dhabi, Zayed National Museum hatten wir auch eine exzellente Führung durch Masdar City, die sehr ambitionierte Musterstadt für eine zeitgemäße, nachhaltige und energieeffiziente Architektur in Abu Dhabi.

Schließlich erreichten wir Muscat, die Hauptstadt des Oman, um dort die German University of Technology und deren ebenso beispielhafte Gebäude zu besichtigen. 

Am Mittwoch gelangten wir zum Zielpunkt unserer Reise, der Oase Misfah Al Abriyeen in den Bergen kurz vor der Wüste. Dort begegnete uns überall die angepasste Lehmarchitektur.

In einem mit viel Engagement geführten Hotel in traditioneller Bauweise führten wir dann den eigentlichen Workshop als eintägigen Stegreif-Entwurf durch. Die Studenten konnten dabei das zuvor gesehene und gelernte in ihren Entwürfen gut umsetzen.

Auf der Rückreise von der Oase besichtigten wir noch das mustergültig sanierte Weltkulturerbe Al Jahili Fort, um mit einem Abschlussdiner am Creek in Dubai diese imposante und eindrucksvolle  Woche angemessen zu beenden.