Projekt

Masterstudiengang Heritage Management - Denkmalpflege (FB3) Masterarbeit

Masterarbeiten Jahrgang 2013

André Fester: Oskar Mothes – sakrale Denkmalpflege im 19. Jahrhundert. – Sympathie und Antipathie im Wandel der Zeit.
Paul-Friedrich Walter: Positionen und Prinzipien in der Denkmalpflege in Deutschland seit 1990 am Beispiel von Berlin.
Jenny Gottschalk: Der Gasometer in Halle an der Saale.
Eva Grebe / Ulrike Köhn: Die mittelalterlichen Kirchen in Visby/Gotland - Visuelle Rekonstruktion der Genese eines UNESCO-Weltkulturerbes.
Tobias Rogge: Revitalisierung des historischen Kirchplatzes und der umgebenden Gebäudeensemble im Leipziger Stadtteil Gohlis. – Stadtentwicklungsgeschichte, Platzentwicklung und Nachvollziehbarkeit der Stadtgeschichte bei der Belebung des Platzes.
Rita Szakonyi: „Neues Bauen“ im Blickpunkt der Denkmalpflege am Beispiel des Wohnhauses Hahn Kiefernweg 14 in Dessau von Richard Paulick.
Anke Pennekamp: Die Erhaltung historischer Grabstätten am Beispiel des Stadtfriedhofs St. Maximi in Merseburg.
Stephanie Röming: Hansestadt Werben (Elbe) – Denkmalpflegeplan.
Klara Luise Maxeiner: Das Melanchtonhaus in Wittenberg. Vergleichende Analyse der Restaurierungskonzepte.
Anne Matern: Der Leipziger Bahnhof in Dresden-Neustadt (Sanierung und Umnutzung einer historischen Bahnanlage).
Katharina Herrmann: Die ehemalige Brauerei Schade in Dessau. Geschichte, Bauforschung, Erhaltungs- und Nutzungsperspektiven im Quartier „Lange Gasse“.
Cecile Müller: Die ehemalige Brauerei Schade in Dessau. Geschichte, Bauforschung, Erhaltungs- und Nutzungsperspektiven im Quartier „Lange Gasse“.