Perspektiven

Mehr als Mathe, Nullen und Einsen

Im interdisziplinär geprägten Bachelor-Studiengang „Angewandte Informatik – Digitale Medien und Spieleentwicklung“ analysiert, konzipiert und gestaltet ihr klassische und neue Medien wie Werbefilme oder DVDs. Ihr entwickelt Internetanwendungen wie z.B. Computerspiele oder Internetshops. Oder ihr programmiert im Team klassische Softwaresysteme. In jedem dieser Bereiche werden mit Methoden der Informatik Lösungen erarbeitet, die die Welt verändern können.

Und wie geht es danach weiter in der echten Welt?

Informatik studieren ist in der heutigen Zeit absolut lohnenswert – Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftswelten befinden sich im nicht aufzuhaltenden digitalen Wandel, was die Nachfrage an Fachkräften stetig hochhält. Die Verdienstmöglichkeiten übersteigen jene anderer Fächer oftmals bei weitem – vor allem, wenn man sich entsprechend spezialisiert. Die Branche ist jung und flexibel und sucht aufgrund der benötigten Kreativität, Kommunikations- und Teamfähigkeit, besonders Frauen.