Studienaufbau

Bachelor Landschaftsarchitektur und Umweltplanung

Module

Unser Studium des Bachelor Landschaftsarchitektur und Umweltplanung ist modular aufgebaut.

Ein Modul ist ein inhaltlich zusammenhängender Lehr- und Lernabschnitt, der durch eine Prüfungsleistung oder eine sonstige überprüfbare Studienleistung abgeschlossen wird.

Neben den Pflichtmodulen ist eine Mindestanzahl an Wahlpflichtmodulen zu absolvieren.

Unser Modulhandbuch beschreibt jedes Modul inhaltlich und gibt Auskunft zu Semesterlage, Workload, Anrechnung und Fachliteratur.

Credits

Für den erfolgreichen Abschluss jedes Moduls, des Berufspraktikums und der Bachelorarbeit werden Anrechnungspunkte - sogenannte Credtis - vergeben.

Die Anzahl der Anrechnungspunkte richtet sich nach dem Arbeitsaufwand, der für das jeweilige Modul zu erbringen ist. Dazu zählen:

  • Teilnahme an Lehrveranstaltungen (Präsenzstudium)
  • Vor- und Nachbereitungszeiten von Lehrveranstaltungen
  • Prüfungsvorbereitungen
  • Erbringen von Studien- bzw. Prüfungsleistungen
  • Berufspraktika
  • Selbststudium
  • Bachelorarbeit

 

Studiumbausteine

Unser sehr praxisorientiertes Studium setzt sich weitestgehend zusammen aus:

  • Pflicht- u. Wahlpflichtmodulen
  • Pflichtprojekte 1-4
  • Berufspraktikum (Sem. 6)
  • Mobilitätsfenster (Sem. 7)
  • Bachelorarbeit (Sem. 8)

Studien- und Semesterablauf

  • 1. Fachsemester

    Ablauf

    • Vorlesungsbeginn: 1. Oktober
    • Dauer: 15 Wochen
    • Lern-/Lehrmethoden: Vorlesungen, Übungen, Praktika, Projekt
    • Prüfungen: 2x 2 Wochen
    • Credits: 29

     

    Pflichtmodule

    • Naturwissenschaftliche Grundlagen
    • Grdl. des Landschaftsbaues und der Pflanzenverwendung (Fortsetzung im 2. FS)
    • Grundlagen der Planung
    • Geomatik und Landschaftsinformatik (Fortsetzung im 2. FS)
    • Grundlagen des Gestaltens und Entwerfens (Fortsetzung im 2. FS)
  • 2. Fachsemester

    Ablauf

    • Vorlesungsbeginn: 1. April
    • Dauer: 15 Wochen
    • Lern-/Lehrmethoden: Vorlesungen, Übungen, Praktika
    • Prüfungen: 2x 2 Wochen
    • Credits: 31

     

    Pflichtmodule

    • Grdl. des Landschaftsbaues und der Pflanzenverwendung (Fortsetzg. aus 1. FS)
    • Geomatik und Landschaftsinformatik (Fortsetzung aus 1. FS)
    • Naturschutz und Landschaftsökologie
    • Grundlagen des Gestaltens und Entwerfens (Fortsetzung aus 1. FS)
    • Praktische Vegetationskunde (Fortsetzung im 3. FS)
    • Informationstechnologien in der Landschaftsarchitektur
  • 3. Fachsemester

    Ablauf

    • Vorlesungsbeginn: 1. Oktober
    • Dauer: 15 Wochen
    • Lern-/Lehrmethoden: Vorlesungen, Übungen, Praktika, Projekt
    • Prüfungen: 2x 2 Wochen
    • Credits: 30

     

    Pflichtmodule

    • Praktische Vegetationskunde (Fortsetzung aus 2. FS)
    • Grundlagen der Objektplanung
    • Grundlagen der Vegetationstechnik und Baukonstruktion
    • Umweltplanung u. räumliche Gesamtplanung
    • 1. Projekt
    • Pflanzenverwendung (Fortsetzung im 4. FS)
  • 4. Fachsemester

    Ablauf

    • Vorlesungsbeginn: 1. April
    • Dauer: 15 Wochen
    • Lern-/Lehrmethoden: Vorlesungen, Übungen, Praktika, Projekt
    • Prüfungen: 2x 2 Wochen
    • Credits: 31

     

    Pflichtmodule

    • Pflanzenverwendung (Fortsetzung aus 3. FS)
    • Freiraumplanung
    • Ausführungsplanung und Ausschreibung
    • Sozioökonomische Grundlagen
    • 2. Projekt
    • es ist ein Modul  aus dem Wahlpflichtmodulangebot zu wählen
  • 5. Fachsemester

    Ablauf

    • Vorlesungsbeginn: 1. Oktober
    • Dauer: 15 Wochen
    • Lern-/Lehrmethoden: Vorlesungen, Übungen, Praktika, Projekt
    • Prüfungen: 2x 2 Wochen
    • Credits: 31

     

    Pflichtmodule

    • Bauabwicklung
    • Verwaltungs-, Planungs- und Umweltrecht
    • Städtebau
    • 3. Projekt
    • es sind Wahlpflichtmodule im Umfang von min. 10 Credits zu wählen
  • 6. Fachsemester

    Ablauf

    • Berufspraktikum: 20 Wochen
    • Credits: 30

     

    Pflichtmodule

    • Berufspraktikum (Näheres ist der Praktikumsordnung zu entnehmen)
  • 7. Fachsemester

    Ablauf

    • Vorlesungsbeginn: 1. Oktober
    • Dauer: 15 Wochen
    • Lern-/Lehrmethoden: Vorlesungen, Übungen, Praktika, Projekt
    • Prüfungen: 2x 2 Wochen
    • Credits: 30

    Pflichtmodule

    • es sind Wahlpflichtmodule im Umfang von min. 30 Credits zu wählen

    Besonderheit

    • Mobilitätsfenster - es wird empfohlen das 7. Sem. komplett für einen studiengangbezogenen Auslandsaufenthalt zu nutzen; die Anerkennung als Studienleistung mit entsprechenden Credits erfolgt nach vorheriger Absprache u. auf Antrag
  • 8. Fachsemester

    Ablauf

    • Vorlesungsbeginn: 1. April
    • Dauer: 22 Wochen
    • Lern-/Lehrmethoden: Vorlesungen, Übungen, Praktika, Projekt, Bachelorarbeit und -kolloquium
    • Prüfungen: 2x 2 Wochen
    • Credits: 28

     

    Pflichtmodule

    • 4. Projekt
    • Fachpraktika (spät. 8. Fachsem.)
    • Bachelorarbeit
    • Bachelorkolloquium
  • Wahlpflichtmodule

    Wahlpflichtmodule sind ab dem vierten Semester wichtig. Sie können bzw. müssen dann neben den o.g. Pflichtmodulen gewählt werden:

    • Baugeschichte
    • BauleitplanungundBodenordnung
    • BodenschutzundbodenkundlicheFeldmethoden
    • FernerkundungundUIS
    • FreiraumplanerischeStegreife
    • Gartendenkmalpflege
    • GemeindlicheLandschaftsplanungundUmweltprüfung
    • Landschafts-undGehölzpflege
    • NaturschutzrechtlicheEingriffsregelungsowieUmweltprüfungen
    • Objektplanungspraxis
    • PlanungvonTourismus-u.Freizeitanlagen
    • SpeziellePflanzenverwendung
    • Sportstättenbauund-unterhaltung
    • Stadt-undFreiraumentwicklung
    • Studiumgenerale
    • TechnikimLandschaftsbau
    • Umweltüberwachung
    • VisuelleTechniken
    • WasserorientierteStadtentwicklung
© CC BY-SA 3.0 DE

Studienordnung

Informationen zum Studium u. formale Anforderungen an Prüfungen

Download
© CC BY-SA 3.0 DE

Modulhandbuch

Beschreibung einzelner Module inkl. Literaturempfehlungen.

Download