Studium

Lebensmitteltechnologie (berufsbegleitendes Masterstudium, Fernstudium)

  • Was ist Lebensmitteltechnologie?

    Die Lebensmitteltechnologie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft und beinhaltet den gesamten Prozess der Lebensmittelherstellung. Lebensmittel sind, wie die pflanzlichen und tierischen Rohstoffe aus denen Sie hergestellt werden, komplexe Stoffsysteme, deren Eigenschaften sich bei der Verarbeitung, aber auch bei der Lagerung verändern. Gegenstand der Lebensmitteltechnologie sind folglich physikalische, chemische, mikrobiologische, prozesstechnische und betriebswirtschaftliche Aspekte der Herstellung von Lebensmitteln vom Rohstoff zum hochwertigen Produkt. Hierfür liefert die Lebensmitteltechnologie Kenntnisse zur Inhaltsstoffbestimmung, Rezepturentwicklung, Auswahl des bestmöglichen Produktionsverfahrens mit den dazugehörigen Maschinen und automatisierten Anlagen sowie der Verpackung. Vor diesem Hintergrund sind die Studieninhalte, aber auch die späteren Einsatzmöglichkeiten im Beruf sehr vielfältig und interessant.

  • Was erwartet mich im Beruf?

    Sie sind in der Lage, fortgeschrittene wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse fachübergreifend anzuwenden, Probleme zu erkennen und Lösungen zu entwickeln.

    Der Studiengang ist besonders geeignet, wenn Sie zukünftig Führungsaufgaben innerhalb der Lebensmittelindustrie übernehmen möchten.

    Der Studienabschluss ermöglicht die Aufnahme einer Promotion und den Zugang zu Laufbahnen des höheren Dienstes in öffentlichen Behörden.

Die richtige Vorbereitung

  • Anerkennung von Leistungen aus einem Erststudium

    Leistungen aus einem Erststudium und/oder nach einem Studiengangs- bzw. Hochschulwechsel und/oder Auslandsaufenthalten, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden, können auf Antrag nach der Immatrikulation angerechnet werden.

    Zuständig dafür ist der Prüfungsausschuss des jeweiligen Fachbereichs in Abstimmung mit dem entsprechenden Studienfachberater/Lehrenden.

    Häufig gestellte Fragen.

  • Hinweise zum NC

    Bei einem Bachelorabschluss mit einer Durchschnittsnote besser als 2,5 erfolgt die Zulassung ohne weitere Auflagen.

    Liegt die Durchschnittsnote zwischen 2,5 und 3,0 kann eine Zulassung nach erfolgreicher Eignungsprüfung erteilt werden.

    Bei Bachelorabschlüssen über 3,0 ist eine Zulassung nicht möglich.

  • Bewerbertag

    Im September jeden Jahres veranstaltet der Campus Köthen der Hochschule Anhalt einen Bewerbertag.
    Zu diesem Tag werden alle zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber eingeladen Ihre potentielle neue Hochschule, die Lehrenden und den Wunschstudiengang besser kennenzulernen. An diesem Tag können gern auch alle weiteren Interessierten Ihre persönlichen Fragen an unsere Experten richten.

    Den Termin des nächsten Bewerbertages finden Sie (spätestens einen Monat vor der Veranstaltung) im Veranstaltungskalender der Hochschule.

  • Hochschulinformationstag

    Im Juni jeden Jahres veranstaltet der Campus Köthen der Hochschule Anhalt einen Hochschulinformationstag.
    Zu diesem Tag sind alle Interessierten herzlichst eingeladen, die Hochschule, Lehrende und Studierende sowie unsere Studiengänge kennenzulernen. Machen Sie sich vor Ort einen persönlichen Eindruck von unserer Ausstattung und vom Campus und lassen Sie sich individuell beraten.

    Den Termin des nächsten Hochschulinformationstages in Köthen sowie an unseren anderen Standorten Dessau und Bernburg finden Sie hier.

Wichtige Hinweise zum berufsbegleitenden Studium

  • Hinweise zu den Präsenzzeiten

    Die Präsenzzeiten in einem Semester folgen nachstehendem Muster:

    • Vier Mal Freitag und Sonnabend Vorlesungen, Übungen, Praktika, Konsultationen, Projekte, Prüfungen

    • Eine Woche Vorlesungen, Übungen, Praktika, Konsultationen, Projekte, Prüfungen

      Die Präsenzzeiten werden im Voraus bekanntgegeben. Die Teilnahme an den angebotenen Lehrveranstaltungen ist freiwillig.

      Aufgrund der aktuellen Lage werden die Lehrveranstaltungen online durchgeführt.

      Die positiven Erfahrungen dieser Online-Angebote werden zukünftig zu einer vermehrten Fokussierung der Lehre im Onlinebereich führen.

  • Prüfungen

    Alle Prüfungen/Klausuren werden an der Hochschule Anhalt in Köthen durchgeführt. Die Prüfungstermine sind bereits integriert in die Präsenzphasen und finden ausschließlich innerhalb dieser Zeiten statt.

  • Bildungsurlaub

    Dieser Studiengang ist für den Bildungsurlaub anerkannt. Sie können auf Antrag bei Ihrem Arbeitgeber 5 Tage pro Jahr Bildungsfreistellung erhalten.

Studienablauf & Studieninhalte

  • 1. Semester

    Höhere Mathematik
    Vorlesung

    Marketing
    Vorlesung

    Partikeltechnologie
    Vorlesung

    Prozessmodellierung und Simulation
    Vorlesung und Übung

  • 2. Semester

    Mit der Rückmeldung zum 2. Semester entscheiden sich die Studierenden entweder für den Studiengang Prozesstechnik oder für den Studiengang Lebensmitteltechnologie.

    Lebensmittelphysik
    Vorlesung

    Mikrobiologische Schnellmethoden
    Vorlesung

    Spezielle Lebensmitteltechnologie I
    Vorlesung

    Qualitätssicherung und Risikomanagement
    Vorlesung

  • 3. Semester

    Spezielle Lebensmitteltechnologie II
    Vorlesung

    Betriebshygiene
    Vorlesung

    Projektarbeit I
    Die Projektarbeit kann eine Literaturarbeit (theoretisch) oder ein Laborprojekt (praktisch) sein.

    Wahlpflichtmodul I
    Vorlesung

     

     

  • 4. Semester

    Rührtechnik
    Vorlesung

    Projektarbeit II
    Die Projektarbeit kann eine Literaturarbeit (theoretisch) oder ein Laborprojekt (praktisch) sein.

    Wahlpflichtmodul II
    Vorlesung

  • 5. Semester

    Masterarbeit mit Kolloquium (=Verteidigung)
    30 Wochen