Forschung

Verbundsicherheitsglas mit phosphoreszierenden Zeichen

Projektträger: AiF Projekt GmbH, Berlin
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin
Laufzeit: 2015-2018

Projektpartner: Glaswerkstätten Frank Ahne GmbH, Pirna
Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Stefan Reich
Projektbearbeiter: Dipl.-Ing. Shawn Ives

Thema des Forschungsprojektes ist die Entwicklung von selbstleuchtenden Glasflächen. Diese finden Anwendungen im Bereich von Notfallbeleuchtungen oder Informationsdarstellungen, die in optisch hochwertigen und hygienischen Oberflächen integriert werden. Leuchtende Farben bei Dunkelheit bei gleichzeitiger Unsichtbarkeit unter Tageslicht steigern das Einsatzpotential und die Anwendungsvielfalt signifikant.

Unser Forschungsansatz basiert auf EVA-Verbundlaminaten, in deren Folienebene phosphoreszierende Farben integriert sind. Die Applikation der phosphoreszierenden Farben, die optische Qualität und Dauerhaftigkeit des Laminates stellen dabei die Forschungsschwerpunkte dar.

Anwendungen in der Gebäudehülle erfordern mechanische Eigenschaften, die vergleichbar mit Verbundsicherheitsglas sind. Durch baurechtlich genormte Prüfverfahren werden die Eigenschaften des Laminates für einen Einsatz in der Gebäudehülle optimiert.