Datenschutz

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Internetpräsenz. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Hochschule Anhalt.

Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Erfüllung unserer Aufgaben, insbesondere zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt darüber hinaus regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

 

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die Hochschule unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten im öffentlichen Interesse oder für die Wahrnehmung unserer hoheitlichen Aufgaben erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. §§ 9-11 Datenschutzgesetz Sachsen-Anhalt als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Hochschule oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  4. Die IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  8. Den Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  9. Die jeweils übertragene Datenmenge
  10. Sonstige ähnliche Daten und Informationen, zur Gefahrenabwehr unserer informationstechnologischen Systeme

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. §§ 9-11 DSG LSA.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles rfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. 

Verwendung von essentiellen und Analyse-Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Diese Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  1. Spracheinstellungen
  2. Log-In-Informationen
  3. Einstellungen für Analyse-Cookies

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Dafür nutzen wir den Dienst Google Analytics. Anbieter ist Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.

Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite wird der Internetbrowser auf ihrem Endgerät automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen. Die personenbezogenen Daten werden durch Google in den USA gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Wir verwenden für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz „_gat._anonymizeIp“. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

Zusätzlich zu den Standardfunktionen verwendet diese Website auch die Google Analytics-Werbefunktionen. Die auf dieser Website implementierten Google Analytics-Werbefunktionen umfassen die Google Analytics-Berichte zur Leistung nach demografischen Merkmalen und Interessen. Wir verwenden dazu Erstanbieter-Cookies (z.B. Google-Analytics-Cookies) und Drittanbieter-Cookies (z.B. DoubleClick-Cookies) gemeinsam, um in anonymisierter und aggregierter Form auszuwerten, welche demographischen Merkmale und Interessen die Besucher unserer Website typischerweise aufweisen. Wir nutzen diese Informationen, um unsere Webangebote zu verbessern.

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Erst nach der Einwilligung der Nutzer werden diese Cookies gesetzt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt, soweit nichts Anderes angegeben wird, im Rahmen unserer öffentlichen Aufgabenwahrnehmung (§§ 9, 10 und ggf. 11 DSG LSA i.V. m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO) zur effektiven Information und Interaktion mit Nutzern.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen, www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  1. Übernahme von Spracheinstellungen
  2. Merken von Suchbegriffen
  3. Merken von Tracking-Einstellungen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies und des Dienstes Google-Analytics erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Nach Betreten der Website wird der Nutzer gefragt, ob Analyse-Cookies gespeichert werden dürfen. Erst nach der Einwilligung des Nutzers werden diese Cookies gespeichert. Auf diese Weise wird ein weiterer Cookie auf ihrem System gesetzt, der unserem System signalisiert welche Einstellungen vorgenommen wurden. Die getroffenen Einstellungen können jederzeit über den Navigationspunkt „Cookie-Einstellungen“ eingesehen und verändert werden.

Nähere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei finden Sie in Googles Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html, der Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html, sowie der Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Für Analyse-Cookies ist dies nach spätestens 14 Monaten der Fall.

Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit kostenfreie Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

Im Minimalfall betrifft dies die E-Mail-Adresse der Betroffenen. Aus rechtlichen Gründen erhalten betroffene Personen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren an die angegebene E-Mail-Adresse. Diese dient der Verifikation der Autorisierung zum Empfang des Newsletters.

Je nach bezogenem Newsletter können weitere personenbezogene Daten erhoben werden, die die Betroffenen selbstständig in die Eingabemaske eingeben und dadurch über die Erhebung informiert sind.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  1. IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

6. Newsletter-Tracking

Die Newsletter der Hochschule Anhalt enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die Hochschule Anhalt erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.

Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Betroffene Personen sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deutet die Hochschule Anhalt automatisch als Widerruf.

Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Diese Daten können beispielsweise erhoben werden:

  1. Name
  2. E-Mail-Adresse
  3. Telefonnummer
  4. Anschrift
  5. Grund der Kontaktaufnahme

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Die IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit der Übermittlung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. §§ 9-11 DSG LSA. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Zur Geldendmachung dieser Rechte kontaktieren Sie uns am besten per E-Mail unter betroffenenrechte(at)hs-anhalt.de.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Veranstaltungen: Anmeldungen, Teilnehmerlisten und Bildaufnahmen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

a) Anmeldung

Auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich für Workshops, Tagungen und andere Veranstaltungen per Formulareingabe anzumelden. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Diese Daten können beispielsweise erhoben werden:

  1. Name
  2. E-Mail-Adresse
  3. Telefonnummer
  4. Anschrift

Im Zeitpunkt der Absendung der Anmeldung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Die IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit der Übermittlung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Anmeldung über bereitgestellte E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

b) Teilnahmelisten

Zu Nachweis- und Abrechnungszwecken sind wir verpflichtet, Veranstaltungen mit Teilnehmerlisten zu dokumentieren. Solche Listen enthalten grundsätzlich folgende Daten:

  1. Name
  2. Institution
  3. Unterschrift

Die Teilnehmerlisten können auch den Teilnehmern der Veranstaltung zugänglich gemacht werden. Wünschen Sie das nicht, machen Sie uns bitte bei der Anmeldung zur Veranstaltung darauf aufmerksam.

c) Bildaufnahmen

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir zur Dokumentation der Veranstaltungen Foto- und ggf. auch Videoaufnahmen anfertigen. Sofern die Aufnahmen die Voraussetzungen des § 23 KUG erfüllen, behalten wir uns vor, einzelne Aufnahmen auf unserer Webseite, in den Sozialen Medien oder sonstigen Publikationen der HS Anhalt zu veröffentlichen. Sollten Sie nicht wünschen, dass Sie fotografiert bzw. die Aufnahmen veröffentlicht werden, weisen Sie uns bitte vor der Veranstaltung darauf hin.

2.  Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden, soweit nichts Anderes angegeben wird, im Rahmen unserer öffentlichen Aufgabenwahrnehmung verarbeitet (§§ 9, 10 und ggf. 11 DSG LSA i.V. m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO). Bei der Veröffentlichung von Aufnahmen kommen zudem §§ 22, 23 KUG in Betracht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Empfänger

Soweit nicht anders geregelt, werden wir Ihre Daten nicht gezielt weitergeben. Wir weisen jedoch darauf hin, dass im Falle einer Veröffentlichung von Fotos auf der Webseite oder den Sozialen Medien eine weltweite Abrufbarkeit der Daten möglich ist.

Teilnehmerlisten können an Drittmittelgeber weitergegeben werden. Drittmittelgeber: Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, Dessauer Straße 70, 06118 Halle (Saale)

4. Dauer der Speicherung

Die HS Anhalt verarbeitet und speichert Ihre Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Zur Geldendmachung dieser Rechte kontaktieren Sie uns am besten per E-Mail unter betroffenenrechte(at)hs-anhalt.de.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Bewerbungen und Bewerbungsverfahren

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an uns übermittelt.

Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Wird von der Hochschule kein Anstellungsverhältnis mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen der Hochschule entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Werbemaßnahmen mit Google-AdWords und Google-Remarketing

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen Google AdWords zur Schaltung von Internetwerbung in der Google Suchmaschine und im Google-Werbenetzwerk. Anbieter ist Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.

Mit Google AdWords können wir Schlüsselworte (Keywords) definieren, welche Werbeeinblendungen in der Suchmaschine, bei schlüsselwortspezifischen Suchanfragen der Nutzer, ermöglichen. Durch automatische Algorithmen und den definierten Schlüsselworten können so auch Werbeeinblendungen auf themenrelevanten Internetseiten im Google-Werbenetzwerk eingeblendet werden. Navigiert eine betroffene Person via Klick einer Werbeanzeige auf unsere Internetseite speichert Google auf dem Endgerät dieser Person einen Conversion-Cookie, welcher nicht zur Identifikation der Person dient.

Auch nutzen wir die AdWords-Funktion Google-Remarketing, durch die wir Nutzern, welche zuvor unsere Internetseite aufgerufen haben, Werbeeinblendungen anzeigen lassen können.

Dadurch ist es uns möglich der betroffenen Person nutzerbezogene und interessenrelevante Werbung auszuliefern.

1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen, www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google AdWords und Google Remarketing ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. §§ 9-11 DSG LSA.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Wir nutzen Google AdWords und Google Remarketing, zur Bewerbung unsere Internetseite durch interessenrelevante Werbeeinblendungen in der Google Suchmaschine und auf den Internetseiten Dritter.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Ein Conversion-Cookie verliert nach maximal 90 Tagen seine Gültigkeit.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Nähere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei finden Sie in Googles Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html, der Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html, sowie der Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Einbindung externer Dienste und Inhalte Dritter

Auf unserer Webseite setzen wir Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services einzubinden. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Einbindung dieser geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. §§ 9-11 DSG LSA. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zur technischen Realisierung der Einbindungen ist es erforderlich, dass die Drittanbieter folgende Daten der Seitennutzer wahrnehmen: IP-Adresse des aufrufenden EndgerätesDatum und Uhrzeit des Zugriffs Die Hochschule Anhalt bemüht sich nur die Inhalte von Drittanbietern einzubinden, die die erhobenen Daten lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Darüber hinaus können Drittanbieter weitere personenbezogene Daten (z.B. via unsichtbarer Pixel-Tags) für statistische oder Marketingzwecke erheben und Cookies auf dem Endgerät der Nutzer gespeichert werden. Im Folgenden werden die auf unserer Webseite eingesetzten externen Dienste und Drittanbieterinhalte und deren Verarbeitung personenbezogener Daten detailliert vorgestellt.

Auf dieser Website werden geographische Informationen zu Kontakt- und Anfahrtszwecken abgebildet. Diese basieren auf der Google Maps API, die von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland zur Verfügung gestellt wird. Mit dem Aufruf des Kartendienstes kann Google Ihre IP-Adresse und die Sprache des Systems, sowie verschiedene browserspezifische Angaben ermitteln.An den Dienst direkt übertragen werden die angefragten geographischen Positionen aus dem Menü des Navigators. Beim Aufruf der Seite mit einem GPS-fähigen Gerät kann ebenfalls die Standortposition übermittelt werden. Weitere personenbezogene Daten werden nicht an Google übergeben.

Google verwendet Cookies. Die Datenverarbeitungsvorgänge sowie die Zwecke der Verarbeitung können direkt bei Google (https://policies.google.com/privacy) erfragt und eingesehen werden. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer schnellen Auffindbarkeit der auf den Webseiten genannten Orte.

Rechtsgrundlage für die Einbindung des Dienstes und dem damit verbundenen Datentransfer zu Google ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wir sind durch Einbindung des Dienstes in der Lage unseren Nutzern geographische Informationen zu Kontakt- und Anfahrtszwecken auf dieser Website abzubilden. Die Integration von Google Maps dient als Orientierungshilfe für Besucher und somit der Steigerung der Nutzerfreundlichkeit.

Durch die Einbindung von Google Maps, werden von uns keine personenbezogenen Daten erhoben.

Google verarbeitet Ihre Daten in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an Google übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Um die Ausführung von Google Maps zu verhindern, können Sie in Ihren Browsereinstellungen JavaScript deaktivieren oder einen JavaScript-Blocker installieren (z. B. http://www.noscript.net). In diesem Fall können Sie unsere Webseite jedoch nicht oder nur eingeschränkt nutzen.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen von Google finden Sie unter folgendem Link: https://policies.google.com/privacy.

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf www.youtube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind grundsätzlich im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in Absatz 2 genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter 3. dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Dies führt auch zu einer Verbindungsaufnahme mit dem Google DoubleClick Netzwerk. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: policies.google.com/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Auf dieser Website werden externe Schriften eingebunden. Die Web Fonts werden von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland bereitgestellt und durch einen Serveraufruf, in der Regel ein Server von Google in den USA, realisiert. Durch die Übermittlung kann Google die besuchte Internetseite, Ihre IP-Adresse und die Sprache des Systems, sowie verschiedene browserspezifische Angaben ermitteln. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten können direkt bei Google (https://policies.google.com/privacy) eingesehen werden.

Social Media Auftritte

1.  Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Hochschule Anhalt pflegt Auftritte in sozialen Medien, um mit den dort aktiven Nutzern zu interagieren und sie dort über unsere Hochschule informieren zu können.

Dabei können Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden, was Risiken, wie die Durchsetzung von Betroffenenrechten, für Nutzer mit sich tragen kann. Wir weisen Dienstanbieter die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind darauf hin, dass sie sich zur Einhaltung der Datenschutzstandards der EU verpflichten.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt regelmäßig für Marktforschungs- und Werbezwecke. Dabei können durch die Plattformbetreiber Nutzerprofile erstellt werden, die für den Vertrieb individualisierter Werbemaßnahmen innerhalb und außerhalb der Plattform genutzt werden. Dies wird grundsätzlich durch die Speicherung von Cookies auf den Endgeräten der Nutzer realisiert. Darüber hinaus können die Daten auch außerhalb der von Nutzern verwendeten Endgeräte gespeichert werden.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt, soweit nichts Anderes angegeben wird, im Rahmen unserer öffentlichen Aufgabenwahrnehmung (§§ 9, 10 und ggf. 11 DSG LSA i.V. m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO) zur effektiven Information und Interaktion mit Nutzern.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Solche Einwilligungen können vom jeweiligen Dienstanbieter an den Nutzer angefragt werden.

3. Zweck der Verarbeitung, Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Zwecke der jeweiligen Verarbeitungen personenbezogener Daten, deren Dauer der Speicherung, die Widerspruchsmöglichkeiten gegen die Verarbeitung sind je nach Anbieter individuell zu betrachten und unterliegen immer wieder Anpassungen der Anbieter.

Diese Informationen sind detailliert beim jeweiligen Dienstanbieter einsehbar und nachfolgend verlinkt.

Die Dienstanbieter können auch am effektivsten Auskunftsanfragen und die Geltendmachung von Nutzerrechten bearbeiten, da nur die Anbieter Zugriff auf die Nutzerdaten haben und entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben können. Wir unterstützen Sie bei Ihrem Anliegen, wenn Sie dennoch Hilfe benötigen.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  • Auskunftsrecht gem. Art. 15 DSGVO: Sie haben das Recht, Auskunft zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.
  • Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO: Sie haben das Recht auf Berichtigung bzw. Vervollständigung, wenn Sie betreffende personenbezogene Daten unrichtig oder unvollständig sind.
  • Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO: Sie können vom Verantwortlichen verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene unverzüglich gelöscht werden, u. a. wenn die Daten zur Zweckerfüllung nicht mehr notwendig sind oder die Verarbeitung unrechtmäßig erfolgt.
  • Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.
  • Beschwerderecht gem. Art. 77 DSGVO: Sie haben das Recht, sich beim Landesbeauftragten für den Datenschutz Sachsen-Anhalt zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten gegen die DSGVO verstößt.

Zur Geltendmachung der Rechte nach Art. 15 - 21 DSGVO wenden Sie sich bitte an betroffenenrechte(at)hs-anhalt.de oder die oben angegebene postalische Adresse.