Projekt

Miriam Jörder (FB1) Semesterarbeit

Beginn und Ende von Mahlzeiten

Welche Einflüsse wirken auf den Beginn und die Beendigung der Nahrungsaufnahme?

Die Ernährungsberatung umfasst viele Teilbereiche der Beratung. Immer wichtiger wird hierbei die Ernährungspsychologie. Längst geht es in einer klassischen Ernährungsberatung, wenn es diese überhaupt gibt, nicht mehr nur darum Nährwerte zu berechnen und Ernährungspläne zu schreiben, sondern ergänzend ist es die Aufgabe eines Ernährungsberaters Motivationsphasen zu erkennen, Verhaltensänderungen zu begleiten oder psychologische Unterstützung anzubieten. Zu Beginn einer Ernährungsberatung muss der Klient immer als Black-Box gesehen werden. Erst langsam kann sich ein Ernährungsberater an die Gedanken, Gefühle und die persönliche Lebensgeschichte eines Klienten herantasten. Damit sich ein Ernährungsberater dennoch im Voraus gut auf mögliche Wege der Ernährungsberatung vorbereiten kann ist es wichtig Strategien, Methoden und Modelle zu kennen. Grundlage hierfür ist es jedoch unter anderem eine Ist-Analyse des Klienten durchzuführen. Welches sind die Herausforderungen, vor denen der Klient steht? Wo benötigt er Unterstützung? In welcher Lebens-/Motivationsphase befindet er sich? In der vorliegenden Arbeit sollen Einflüsse auf den Beginn und die Beendigung der Nahrungsaufnahme in Form einer Erhebung ermittelt werden. Die Erkenntnisse können somit als Grundlage der Vorbereitung von Ernährungsberatung genutzt werden, um die Black-Box des Klienten schneller zu entschlüsseln.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.