Projekt

Jan Büchsenschuß - Architektur (FB3) Semesterprojekt

Theorie der Alltagsarchitektur

  • Theorie der Alltagsarchitektur

Nur etwa 5 Prozent der gebauten Umwelt werden in den einschlägigen Architekturkreisen und –medien diskutiert, gelobt, kritisiert, bewundert oder verachtet (Meinhard von Gerkan: Alltagsarchitektur – Gestalt und Ungestalt). Das bedeutet im Umkehrschluss, dass über die restlichen 95 Prozent des Bauwesens keine architekturrelevante und öffentlichkeitswirksame Diskussion stattfindet. Dabei prägen diese 95 Prozent Alltagsarchitektur allein aus quantitativen Gründen unsere Umwelt und damit indirekt auch unsere Gesellschaft weit mehr und weit nachhaltiger als das originelle und außergewöhnliche Architekturkunstwerk.

Dieser Prozess ist eben nur nicht so offensichtlich. Im Rahmen des Seminars sind die Studenten aufgefordert, dieses scheinbar noch unentdeckte Terrain der Architekturlehre und Architekturtheorie zu erkunden. Dabei zielen die thematisch aufeinander aufbauenden Gesprächsrunden nicht nur auf die Entdeckung von Fakten und Argumenten zu einer Theorie der Alltagsarchitektur ab, vielmehr wird die Architekturtheorie als Methode in das Bewusstsein gebracht.

Die Vorstellung, dass Architekturtheorie nur das Gedanken-machen über bereits gemachte Gedanken und ohne direkten Bezug zur aktuellen Entwurfspraxis sei, gilt es zu korrigieren. Die Studenten erleben die Architekturtheorie vielmehr als anwendungsbezogene und vielseitige Methode, das eigene Tun und die üblichen Vorstellungen zu hinterfragen. Hierfür ist das Arbeiten an einem Thema ideal, das bislang noch kaum durch Fachliteratur „kontaminiert“ ist und dennoch über hohes architekturtheoretisches Potential verfügt.

Mit den abschließenden Hausarbeiten ist zugleich der umfassendste Schriftenpool über das Thema Alltagsarchitektur entstanden, den es derzeit im deutschsprachigen Raum gibt. Das Seminar liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Erweiterung des Begriffs Architekturtheorie.

 

Semesterarbeiten

"Ästhetik vs Funktionalität", Nico Sanne

"Alltagsarchitektur und Kunstbauten", Janet Landwehr

"Faktoren der Alltagsarchitektur", Stephan Baumgartl

"Kulturelles Bild der Ästhetik in der Architektur", Ohoud Asharedah