Neuigkeiten-Detail

3. Deutsches Hochschulforum Agrarökonomie am 11.06.2018 in Bernburg

Am Montag, dem 11.06.2018, findet im Vorfeld der DLG-Feldtage auf dem Campus Bernburg der Hochschule Anhalt das Deutsche Hochschulforum „Ökonomie & Innovation in der Agrar- und Ernährungswirtschaft“ statt. Das innovative Veranstaltungsformat steht unter dem Motto "wissenschaftlich und praxisnah" - das bundesweite Forum der angewandten Agrarökonomie an Fachhochschulen. Rund 200 Gäste werden erwartet.

Die Tagung widmet sich in diesem Jahr dem Thema "Humankapital 4.0 im Agribusiness: Unternehmensentwicklung, -nachfolge und -gründung". Mit diesem Leitthema greift die Veranstaltung nicht nur den drängenden Fachkräftemangel in Landwirtschaft und Agribusiness auf, sondern stellt auch die Frage an den unternehmerischen Nachwuchs: wie können junge Menschen für den Einstieg, die Übernahme oder die Gründung von "grünen" Unternehmen begeistert werden, und wie kann man sie dabei bestmöglich unterstützen

Das Hochschulforum, das 2016 erstmalig an der Hochschule Osnabrück und 2017 an der Hochschule Soest stattfand, soll die offene Kooperation der HochschullehrerInnen der Agrarökonomie an deutschsprachigen Fach-/Hochschulen mit agrar- und ernährungswirtschaftlichem Schwerpunkt unterstützen. Im Rahmen eines innovativen Formats sind Wissenschaftler, Studierende und Praxispartner eingeladen, sich bei Fachvorträgen und Gruppendiskussionen zu praxisrelevanter Forschung auszutauschen und neue Anreize und Ideen für Forschungs- und Praxis-Projekte zu finden. Das Tagungsformat erlaubt den Austausch aller drei Zielgruppen auf Augenhöhe, wodurch eine Brücke zwischen Forschung und den Herausforderungen der Praxis geschlagen wird. Gleichzeitig können Studierende Fachtagungsluft schnuppern und Kontakte zu anderen Hochschulstandorten, künftigen Projektpartnern und Arbeitgebern knüpfen.

Im ersten Teil der Veranstaltung sind Vorträge, Poster und Diskussionen zu aktuellen Forschungsprojekten in zwei Themenblöcken vorgesehen. Session 1 bietet unter dem Titel "Impulse für die Unternehmensführung" Analysen aus einzelbetrieblicher Sicht; sie betreffen u.a. die Innovationsbereitschaft und Arbeitgeberattraktivität im Agribusiness, die Automatisierung der Milchproduktion oder die Chancen der Aquaponik-Produktionssysteme. In Session 2 werden "Anforderungen aus Markt und Gesellschaft" diskutiert. Dabei werden Themen wie Tierwohlstandards aus Konsumentensicht, Märkte für Eiweißpflanzen, Commodity Marketing und Preisabsicherungsstrategien sowie Persönlichkeitsmodelle für Entscheidungen in der Agrarbranche aufgegriffen. In der „Open Innovation“ Foren werden diese Fragen in vielfältigen Gesprächsrunden im offenen Austausch mit Vertretern aus Unternehmen und Verbänden diskutiert. Es werden Impulsstatements von DZ Bank AG, Deutsche Kreditbank AG (DKB), Jurec Birnstengel – Landwirtschaftlicher Sachverständiger öbv, Volksbank Börde-Bernburg eG; Gründerzentrum Hochschule Anhalt; agrajo, ,esco – european salt company GmbH & Co. KG; Bauernverband Sachsen-Anhalt e.V, top agrar, DLG Akademie, Andreas-Hermes Akademie, KWS SAAT SE, gvf Versicherungs Makler AG, Agro Bördegrün GmbH & Co. KG, Food Academy – Kompetenzen für die Ernährungswirtschaft e.V., AFC Consulting Group gegeben. Key Note über Anwendungen der modernen Methode „Coworking“ in der Agrar- und Lebensmittelbranche übernimmt Herr Tobias Kremkau. In diesem Jahr wird die Veranstaltung vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt sowie von top agrar und logoforma MEDIA | DESIGN unterstützt.

Nähere Informationen, das Anmeldeformular und Hinweise zur Anreise, sind auf der Website www.deutsches-hochschulforum.de zu entnehmen.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Kontakt:
Prof. Dr. Elena Kashtanova
Hochschule Anhalt
Dekanin Fachbereich Landwirtschaft,
Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung
Telefon 03471 355-1100
elena.kashtanova(at)hs-anhalt.de