DAAD-Preis

DAAD Preisträger-Hochschule Anhalt

Herr Raja Gopen Biswas studiert im „Master Integrated Design“ in Dessau-Roßlau und hat sich durch exzellente akademische Leistungen im Studium hervorgetan. Zudem ist es ihm gelungen, zahlreiche studentische Projekte und Veranstaltungsformate erfolgreich zu organisieren und seine Mitstudierenden beim Start in das Studium zu unterstützen und somit grundlegend zu deren späteren Studienerfolg beizutragen. Als erfahrener Designer basieren seine Projekte immer auch auf der Verbindung von Menschen im Kontext von „Eine Welt, ein Zuhause, eine Familie“. Darüber hinaus ist Herr Biswas für die European Media Art Platform (EMAP) tätig, einem Konsortium von 15 führenden europäischen Kunstorganisationen, die sich auf Digital- und -Medient sowie Bio- und Roboterkunst spezialisiert haben.

© ©Paulina Schröder

DAAD Preisträger- Hochschule Anhalt

Der diesjährige DAAD-Preis wurde an Frau Nissrine El Asri aus Marokko vergeben, die in Köthen  im Bachelor „Wirtschaftsingenieurwesen“ studiert. Neben herausragenden Studienleistungen engagiert sich Frau El Asri seit Beginn ihres Studiums ehrenamtlich für das Buddy- und Sprachlotsenprogramm der Hochschule Anhalt. Daneben ist sie beim Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen in Sachsen-Anhalt aktiv gewesen und organisierte regelmäßig interkulturelle Veranstaltungen im Rahmen des Internationalen Studentenclubs in der Köthener Martinskirche.

© sascha perten all rights reseved

DAAD Preisträger- Hochschule Anhalt

Der DAAD-Preis 2020 wurde in diesem Jahr an Herrn Abdullah Ismail vergeben. Der gebürtige Ägypter absolvierte zunächst den Masterstudiengang Biomedical Engineering (MBE) und entschied sich direkt im Anschluss noch den betriebswirtschaftlichen Studiengang MBA International Trade an der Hochschule Anhalt zu studieren. Neben herausragenden Leistungen in beiden Studienfächern konnte Herr Ismail auch durch sein ehrenamtliches Engagement für seine Mitstudierenden überzeugen. Zielstrebig führte er auch sein Studium durch, und schreibt gegenwärtig an seiner Masterarbeit mit dem Querschnittsthema „Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz in der medizinischen Versorgung“.

© Hochschule Anhalt

DAAD Preisträger- Hochschule Anhalt

Der DAAD Preis 2019 wurde in diesem Jahr an Frau Mai Hussein vergeben. Die gebürtige Ägypterin studiert den Masterstudiengang Architectural and Cultural Heritage am Standort Dessau. Neben herausragenden Studienleistungen konnte Frau Hussein insbesondere auch durch ihr ehrenamtliches Engagement überzeugen. So nahm Frau Hussein beispielhaft am Buddy Programm der Hochschule Anhalt teil und war an der Organisation des International Creative Market Bazaar auf dem Dessauer Campus beteiligt.

 

© International Office/Hochschule Anhalt

DAAD Preisträger- Hochschule Anhalt

Herr Amer Goli aus dem Iran studiert Informatik am Standort Köthen. Neben seinen sehr guten Studienleistungen ist Herr Goli ehrenamtlich in mehreren Projekten an der Hochschule tätig, darunter hervorstechend im Mentoren- und Sprachlotsenprogramm. Mit seinen sehr guten Sprachkenntnissen in Farsi, Sorani, Englisch und Deutsch unterstützt er die nachhaltige Verständigung zwischen der Hochschule und der städtischen Gemeinschaft und dient als Vorbild für viele seiner Kommilitonen. 

© HSA