Prof. Dr. Igor Merfert

Hardwarebegleitetes Studieren

Erstmalig kamen Arduino Mikrocontroller-Boards, die an Studenten mit Studienstart Oktober 2015 ausgegeben wurden, innerhalb der Lehrveranstaltung Grundlagen der Elektrotechnik zum Einsatz. Derzeit beteiligte Studiengänge sind Elektro- und Informationstechnik, Medientechnik, Biomedizintechnik und Solartechnik.
Aufgabe der Studierenden war es, den Wert eines unbekannten Widerstands zu bestimmen. Dabei mußte man nicht nur die elektrotechnische Seite dieser Aufgabe verstanden haben, sondern gleichzeitig die programmiertechnische Hürde genommen haben. Vielen Studenten ist das nicht schwergefallen und so wurde anschließend auch gleich nach dem nächsten Einsatz der Mikrocontroller in der Lehrveranstaltung gefragt.
Dieses ist, gemäß dem erweiterten Lehrkonzept, hardwarebegleitetes Studieren, auch vorgesehen. Danach sollte jede Lehrveranstaltung einmal je Semester für die Lösung einer Aufgabe das Arduino-Board heranziehen. Für die Grundlagen der Elektrotechnik steht mit der Messung der Phasenverschiebung über einen RC-Filter die Aufgabe für das nächste Semester schon fest.
Bis zum nächsten Einsatz können jetzt die Studierenden auch eigene Projekte realisieren, beispielsweise ihre Beleuchtung für den Weihnachtsbaum und den Jahreswechsel 2015/16 programmieren.