Agrarmanagement (MA)

Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung

Studieninhalte und -ziele

Kenntnisse in Finanzierung, Controlling, Mitarbeiterführung, Strategie und Marketing werden im landwirtschaftlichen Erststudium zwar auch vermittelt, allerdings empfiehlt sich für angehende Führungskräfte deren Vertiefung. Denn viele Agrarunternehmen suchen kompetente Fachkräfte, die eine für Leitungsfunktionen unentbehrliche Führungskompetenz vorweisen können.

Im Rahmen des als Fernstudium konzipierten Studiengangs werden Führungskräfte daher auf die Übernahme von Leitungsfunktionen vorbereitet. In der Landwirtschaft sowie im Agribusiness sind Managementkenntnisse und -fertigkeiten gefragt, um frühzeitig aktuelle Trends zu erkennen, diese als unternehmerische Herausforderungen zu begreifen und in zielgerichtetes Handeln umzusetzen. Die Anwendung eines leistungsgerechten Personalmanagements, eine geschickte Gesprächs- und Verhandlungsführung sowie Controlling und strategisches Management sind dafür die wesentlichen Voraussetzungen.

Das Fernstudium Agrarmanagement wird mit zeitgemäßen E-Learning Methoden absolviert. Selbstverständlich ist die intensive Betreuung durch Lehrkräfte der Hochschule gewährleistet. Bei maximal 25 teilnehmenden Personen pro Semester sind eine aktive Netzwerkarbeit und ein wechselseitiger Austausch gelebte Praxis.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Hochschulabschluss

    Zulassungsvoraussetzung ist ein qualifizierter Hochschulabschluss in Agrarwissenschaften oder vergleichbaren Studiengängen mit einem Leistungsumfang von 210 Credits.
    Bewerber, die weniger als 210 Credits nachweisen können, haben die Möglichkeit, fehlende Credits durch die Belegung zusätzlicher Module aus dem Modulangebot der Hochschule Anhalt nachzuholen.

  • Sprachkenntnisse Deutsch

    Anerkannte deutsche Sprachzertifikate für internationale Bewerber:

    • DSH2
    • TestDaF-4xTDN4
    • ggf. gleichwertige Sprachnachweise
  • Berufserfahrung

    Eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in der Landwirtschaft oder in einem ihr vor- oder nachgelagerten Bereich, die nach dem Erststudium absolviert wurde, ist nachzuweisen.
    Zusätzlich wird ein persönliches Aufnahmegespräch durchgeführt.

Berufliche Einsatzmöglichkeiten

Wer beruflich schon in der Landwirtschaft, dem vor- oder nachgelagerten Bereich zuhause ist, kann mit diesem anspruchsvollen Programm deutlich weiter kommen: Insgesamt fünf Semester führen zum international anerkannten MBA-Abschluss.Viele große landwirtschaftliche Betriebe, vor allem in den neuen Bundesländern, aber auch viele Unternehmen in angrenzenden Branchen suchen Führungsnachwuchs, der praktische Erfahrung aus erster Berufstätigkeit mit modernstem Management-Know-how verbindet.