Urlaubssemester

Internationale Studierende der HS Anhalt können beim Vorliegen besonderer Umstände ein Urlaubssemester beantragen. 

Als besondere Umstände, nach § 12 Abs. 2 ImmO, zählen:

  1. gesundheitliche Gründe,
  2. Mutterschutz (Schwangerschaft) und Erziehungsurlaub

Der Antrag auf Beurlaubung muss innerhalb von zwei Monaten nach Semesterbeginn (30.11. bzw. 30.05.) beim Studierenden Service Center (SSC) gestellt werden. Sollte der Beurlaubungsgrund erst später eintreten, können Anträge auf Beurlaubung in besonders begründeten Ausnahmefällen auch danach eingereicht werden. Dem Antrag ist immer ein entsprechender Nachweis zur Begründung beizufügen. Die Entscheidung über den Antrag auf Beurlaubung wird schriftlich mitgeteilt.

WICHTIG: Für Firmenpraktika o.ä. während eines Urlaubssemesters werden keine Credits vergeben! Der Besuch von Lehrveranstaltungen des aktuellen Semesters ist nicht zulässig, allerdings dürfen Wiederholungs- oder Nachprüfungen absolviert werden.  

Die Beurlaubung ist in der Regel nur für volle Semester auf höchstens zwei aufeinanderfolgende Semester zulässig. Studierende können während der Dauer des Studiums nicht mehr als vier Semester beurlaubt werden. Eine rückwirkende Beurlaubung ist nicht zulässig. Während des Urlaubssemesters bleiben Sie Mitglied der Hochschule Anhalt und behalten den Studierendenstatus.