Kommunikationsnetz

1. Beschreibung

Die Hochschule Anhalt nutzt ein Kommunikations- und Datennetz auf der Basis des IP-Protokolls. Dieses Netz wird für verschiedene netzgestützte Dienste als Transportmedium verwendet.

Das Kommunikationsnetz wird standortübergreifend als privates Netz über Richtfunkstrecken betrieben und ist über den DFN-Verein als Provider redundant über alle Standorte mit externen Netzen verbunden.

Das ISC ist verantwortlich für:

  • Planung
  • Aufbau
  • Wartung
  • Ausbau
  • Betrieb

Im Netz identifiziert sich der Nutzer durch eine hochschulweit eindeutige Benutzerkennung (UID) und bei speziellen Erfordernissen durch ein Passwort (PWD).

2. Nutzungsberechtigte

Das Kommunikationsnetz der Hochschule Anhalt können alle Angehörigen der Hochschule nutzen.

Die Benutzerkennung wird für alle Mitarbeiter und Lehrbeauftragten durch das ISC generiert.
Für Studierende erfolgt die Erzeugung durch das Studierenden-Service-Center (SSC).

Initialpassworte werden für Mitarbeiter beim Eintritt in die Hochschule und für Lehrbeauftragte bei Abschluss des ersten Lehrauftrags vom ISC zufällig generiert.
Für Studierende wird ein Initialpasswort vom Studierenden-Service-Center (SSC) bei der Immatrikulation zufällig erzeugt.

Das Passwort kann von den Nutzern in einem webbasierten FrontEnd unter der URL https://service.hs-anhalt.de selbstständig geändert werden.

3. Beantragung

Die Nutzungsberechtigung für das Kommunikationsnetz und Standarddienste wird durch den Eintritt in die Hochschule automatisch als erteilt betrachtet. Die Nutzung spezieller Dienste ist i.d.R. beim Anbieter des Dienstes zu beantragen.

Der Anschluss von DV-Systemen an das leitungsgebundene Netz ist entsprechend der Rolle zur Hochschule und dem Ort der Nutzung mit einem der Formulare

zu beantragen.

4. Regelungen

Grundsätzliche Festlegungen zur Nutzung enthalten die

Weiterführende Links