Elektro- und Informationstechnik

Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen

Studienschwerpunkte

  • Kommunikationstechnik
  • Informationstechnik
  • Softwaretechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Medientechnik

Studieninhalte und -ziele

Die Studierenden werden mit Wissen, Methoden und Werkzeugen vertraut gemacht, die ihnen erlauben, komplexe technische und wissenschaftliche Aufgabenstellungen zu bearbeiten. Gruppenarbeiten in den Lehrveranstaltungen und Projektarbeiten während des Studiums fordern und fördern neben den rein fachlichen Kompetenzen auch die Studierenden als Persönlichkeit heraus.

Einer der Schwerpunkte am Standort Köthen der Hochschule Anhalt ist die komplexe Entwicklung eingebetteter Mikrocontrollersysteme. Wahlmodule in den Bereichen Systemtechnik, Medientechnik und Management ermöglichen eine fachspezifische Spezialisierung. Persönliche Betreuung, interessante Praxisprojekte und optimale Studienbedingungen schaffen beste Voraussetzungen für den erfolgreichen Berufsstart.

Studienvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bachelorstudiengängen Elektro- und Informationstechnik, Biomedizinische Technik, Medientechnik oder vergleichbaren Studiengängen
  • Zeugnisnote bis 2,5 Zulassung möglich
  • Zeugnisnote von 2,6 bis 3,0 geht in das Feststellungsverfahren (ggf. Eignungsgespräch)
  • Zeugnisnote > 3,0 keine Zulassung möglich

Berufliche Einsatzmöglichkeiten

Absolventinnen und Absolventen können überall dort in Forschung, Entwicklung und Management eingesetzt werden, wo Unternehmen softwareintensive Systeme entwickeln. Neben dem Einsatz in Unternehmen der Elektro- und Informationstechnik bieten sich viele andere spannende Möglichkeiten, z.B. in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrttechnik, Medizintechnik oder nicht zuletzt in der Medientechnik. Und selbstverständlich gestalten Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs die Zukunftstechnologien wie Automatisierung, Kommunikation und Energieversorgung auf Basis regenerativer Energien.