Für Studierende

Gute Studienleistungen? Engagiert?

Das Bewerbungsverfahren für den Vergabezeitraum 1.10.2018 bis 30.09.2019 ist abgeschlossen. Bisher erhielten dank der Unterstützung engagierter Förderer in den letzten sieben Jahren bereits 304 Stipendiaten der Hochschule Anhalt diesen BaföG- und einkommensunabhängigen Bonus in Höhe von 300 Euro monatlich für zwei Semester. Wir hoffen, dass in diesem Jahr weitere 30 Stipendiaten dazu kommen werden und sind gegenwärtig noch auf der Suche nach Förderern.

Die Information an die Stipendiaten erfolgt bis spätestens 10.09.2018. Alle Stipendiaten sind zur Übergabeveranstaltung am 17.10.2018 ab 15 Uhr zum Kennenlernen der Förderer und zur Übergabe der Urkunden ins Veranstaltungszentrum Schloss Köthen eingeladen. 


1
Auswahlkommission pro Fachbereich

40-50
Stipendien pro Jahr

300
Euro im Monat

2
Semester

Das sagen ehemalige Studierende über das Deutschlandstipendium

 

 

B.A. Biomedizinische Technik

"Mit der Unterstützung des Deutschlandstipendiums habe ich in den Semesterferien zwei Praktika in der Abteilung Medizintechnik im Krankenhaus in Köthen und Dessau absolviert. Der Bezug zwischen meinem theoretisch erlernten Wissen und der praktischen Umsetzung an echten Geräten ist für mein weiteres Studium sehr wertvoll."

© privat

B.A. Medientechnik

"Die Förderung durch das Deutschlandstipendium bedeutete für mich 2014 eine bedeutende zeitliche und gedankliche Entlastung und eröffnete mir eine Menge neuer Möglichkeiten. Ich konnte meinen Notenschnitt weiter verbessern. Dafür danke ich meinem Förderer, dem Institut für Medizin und Technik Köthen."

© privat

M.A. Ökotrophologie

"Das Deutschlandstipendium hat mir im Jahr 2013 ermöglicht, mich voll auf mein Masterstudium zu konzentrieren, wodurch ich alle Prüfungen in der Regelzeit mit sehr guten bis guten Noten abschließen und mich gegenüber dem Bachelor sogar verbessern konnte. Mein Dank gilt meinem Förderer: der Gerbstedter Agrar GmbH."

© privat

B.A. Landschaftsarchitektur und Umweltplanung

"Ich bin meinem Förderer, der Esri Deutschland GmbH, sehr verbunden und dankbar, dass sie mir mit dem Deutschlandstipendium die Möglichkeit eröffnet haben, studienbegleitend eine enorme Breite an fachbezogenen und gesellschaftlichen Aufgaben aktiv wahrzunehmen - wie meine Arbeit im Vorstand der AG Deutscher Junggärtner."

© privat

M.A. Naturschutz und Landschaftsplanung

"Im Jahr 2013 durfte ich vom Deutschlandstipendium profitieren. Ein erster Kontakt zwischen dem Förderer und mir entwickelte sich schnell und ermöglichte mir, mich in die Stiftungsarbeit zu integrieren. Dazu boten sich mein Interesse und meine Erfahrungen in der Umweltbildung an."

© privat