Wohnen

Ein Wohnheimplatz

Die Wohnheimplätze sind an dem jeweiligen Campus begrenzt und es ist nötig, sich dafür zu bewerben. Eine Bewerbung garantiert Ihnen keinen Wohnheimplatz zum Beginn des Semesters, da viele Studierende Interesse haben und möglicherweise Wartelisten existieren. Weitere Informationen zu den Wohnheimplätzen finden Sie auf den Webseiten des Studentenwerks Halle.

Mietwohnung oder WG-Zimmer

Als Studierender können Sie sich eine Wohnung mieten. Die Miete hängt von der Größe der Wohnung ab. In den meisten Fällen sind Mietwohnungen nicht möbliert. In einigen Fällen ist eine Küche vorhanden, die mit einer monatlichen Gebühr genutzt werden kann oder vom Vormieter übernommen wird. Oft gibt es eine Mindestmietdauer im Mietvertrag.

Bei Wohnungsangeboten finden Sie häufig eine Unterteilung in Kalt- und Warmmiete. Die Kaltmiete ist lediglich der Preis für die Nutzung der Wohnfläche. Die Warmmiete ist dieser Betrag plus die Nebenkosten ( Gas, Wasser, Betriebskosten, Müll u.ä.). Zusätzlich können Kosten für Internet, Versicherungen oder z.B der Rundfunkbeitrag auf Sie zukommen. Informieren Sie sich dazu ebenso.

Es ist schwerer eine Mietwohnung anzumieten, ohne Vor Ort zu sein, da der Vermieter seinen zukünftigen Mieter in den meisten Fällen einmal kennenlernen möchte und der Mietvertrag unterschrieben werden muss. Sollten Sie eine Möglichkeit für kurzfristige Aufenthalte oder zur Überbrückung suchen können Sie auch die Möglichkeit der Übernachtung in einer Pension/Hotel in Anspruch nehmen.